Samipaşazade Sezai: Kleinigkeiten

Türkische Kurzgeschichten

Samipaşazade Sezai führte in der späten osmanischen Zeit das Genre "Kurzgeschichten" in der türkischen Literatur ein und kann somit als Pionier gelten. "Kleinigkeiten" enthält sechs Erzählungen, die teils amüsant sind, teils nachdenklich und sogar melancholisch stimmen. Man liest sie nicht allein wegen ihrer dichten Milieubeschreibungen mit Gewinn. Die Geschichten haben einen gesellschaftskritischen Aspekt, der immer noch beeindruckt und betroffen macht. Der Text über die Zerstörung der Natur in Çamlıca, einem traditionellen Naherholungsgebiet von Istanbul, hat an Aktualität nichts eingebüßt.

Eine Übersetzung von Eva Lacour, Rezensentin bei rezensionen.ch.

Kleinigkeiten
Eva Lacour (Übersetzung)
Kleinigkeiten
100 Seiten, broschiert
Originalsprache: Türkisch
EAN 978-3935535342

Kafkas Schlaflosigkeit als Bedingung seiner literarischen Arbeit

"Kafka träumt" zeigt, wie wichtig Träume für das literarische Schaffen des Schriftstellers waren.

Kafka träumt

Wege zu Caspar David Friedrich

Rathgeb begibt sich in einer behutsamen Annäherung auf Spurensuche, um den Lesern zu einem besseren Verständnis des Künstlers zu verhelfen.

Maler Friedrich

Leibfreundlichkeit

Ein Zeugnis für die christliche Anthropologie und ein sanftmütiges Plädoyer für Leibfreundlichkeit.

Theologie des Leibes in einer Stunde

Sich vergessen

Das kleine Büchlein mit einer sommerlichen Lyrik-Sammlung versammelt die Elite der deutschen Lyrik.

Sommergedichte

Liebesbeziehungen heute

West analysiert eine Vielzahl von Problemen, die mit der sog. sexuellen Revolution verbunden sind und empfiehlt eine Neubesinnung auf Ehe, Familie und das christliche Menschenbild.

Von der Finsternis des Leibes

Im Garten verweilen

Im Zentrum dieser kleinen, gelungenen Anthologie steht das Thema "Garten".

Der Garten der Poesie