Kultur

Sich für Goethe begeistern

Dieses Jugendsachbuch aus dem Arena Verlag kann man nur als rundum gelungen bezeichnen. Dem Autor Andreas Venzke gelingt es, Goethes ereignisreiches Leben und seine aus heutiger Sicht komplizierten und gerade für Jugendliche oft schwer verständlichen Werke jungen oder auch weniger jungen Lesern nahe zu bringen. Venzke erzählt aus der "Ich"-Perspektive. Auf diese Weise wirkt es besonders überzeugend, wenn er über die Motive und Gedanken des großen Dichters spricht. Vor allem werden an vielen Stellen seine Begeisterung und sein Wissensdrang direkt spürbar.

Die bedeutendsten schriftstellerischen Werke Goethes werden in das Leben des Dichters eingeordnet. Sachliche Informationen, z.B. über die Periode des Sturm und Drang oder über Deutschlands soziale und politische Strukturen Ende des 18. Jahrhunderts, finden sich jeweils getrennt vom erzählenden Teil auf einer Doppelseite.

Doch nicht nur die Entstehungsgeschichte von Goethes literarischen Werken, auch seine naturwissenschaftlichen Leistungen und seine politischen Einstellungen sind in groben Zügen dargestellt. Und auch die wichtigsten Personen in Goethes Leben finden Erwähnung. Lustige Zeichnungen machen die Darstellung noch lebendiger.

Der Anhang enthält ein Glossar mit wichtigen Begriffen und Erklärungen zu historischen Persönlichkeiten sowie eine Zeittafel.

Goethe wusste schon zu Lebzeiten, dass die Nachwelt ihn als vielleicht den größten deutschen Nationaldichter sehen würde. Seine Eitelkeit und seine Selbststilisierungen kommen in diesem Büchlein auf nette Weise zum Ausdruck. Und Venzke findet sogar noch Raum, um zu schildern, wie Goethe im Rahmen der Gründung des deutschen Nationalstaates zum Denkmal erhoben wurde, weil man eine deutsche Geistesgröße brauchte, zu der man aufschauen und mit der man Deutschland identifizieren konnte.

Man möchte dieses kleine Büchlein nicht nur interessierten Jugendlichen, sondern auch frustrierten Schülern ans Herz legen, die sich vielleicht in der Oberstufe des Gymnasiums mit einem Werk von Goethe als Pflichtlektüre plagen und damit nichts anfangen können. Denn: "Manche Menschen finden es schwierig, Werke zu lesen, die so alt und auch so anspruchsvoll sind. Aber wenn man lernt, sie zu verstehen, sind sie so reich und spannend wie das ganze menschliche Leben." (S. 99)

Goethe und des Pudels Kern
Andreas Venzke

Goethe und des Pudels Kern


Arena 2007
112 Seiten, broschiert
EAN 978-3401059945

Die Ängste der Mädchen

Mit psychologischen Einfühlungsvermögen beschreibt Oates, was Mädchen heute zu schaffen macht, was sie beschäftigt, worunter sie leiden.

Lesen

Historische Persönlichkeiten

Die Bücher aus der Reihe "Arena Bibliothek des Wissens" vermitteln Jugendlichen Grundwissen zu bedeutenden Persönlichkeiten der Geschichte. Drei lesenswerte Bände seien hier vorgestellt.

Lesen

Leben und Denken Martin Luthers

In diesem Büchlein für Jugendliche erzählt Andreas Venzke auf ausgesprochen lebendige und verständliche Art und Weise über Leben und Denken des großen Reformators Martin Luthers.

Lesen

Wie man im Geisterreich zum V.I.P. wird

Eine witzige Geschichte über Tom, einen Schüler, der von seinen Mitschülern gehänselt wird und auch sonst in ziemlich brenzlige Situationen gerät, aber Unterstützung aus dem Geisterreich hat.

Lesen

Schicksal oder Zufall?

Hendriks Freundin hat sich das Leben genommen. Die zwischenmenschlichen Probleme, die sich daraus entwickeln und die gefährlichen Wege, die Hendrik womöglich beschreitet, beschreibt die Autorin in diesem spannenden Jugendbuch.

Lesen

Paula Modersohn-Becker Kindern nah gebracht

Dieses Werk aus der Reihe "Abenteuer Kunst" bringt Paula Modersohn-Beckers Leben und Werk Kindern näher.

Lesen
Kopf hoch! / Noahs Fleischwaren
Das Komplott
Angelo Soliman
Istanbul, Hauptstadt der Welt
Die beste aller Welten
Die verlorenen Söhne
Das Mädchen aus der Fremde
Das große Lexikon der Symbole
Die Indianer Nordamerikas
Daredevil: Auferstehung
Plakativ!
Warum wir vor der Stadt wohnen
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018