Kultur

Die alte Dame hat Geburtstag

Der Autor von "Die Katze des Rabbiners" und "Die kleine Welt des Golem" schlägt in Teil 2 seiner "Klezmer"-Reihe ganz schön auf die Pauke. Joann Sfar ist ein Geschichtenerzähler par excellence und es macht besonderes Vergnügen, wenn einer seine Geschichten auch noch so schön und phantasievoll illustriert, wie dies in vorliegender Publikation des Avant-Verlages der Fall ist. Da wäre einmal die herzzerreißende Geschichte des weinenden Wolfes und seiner Freundschaft zu einem Kosaken, die noch dazu von einem Zigeuner einem anderen Kosaken erzählt wird, der - ebenso zu Tränen gerührt wie der werte Leser - eigentlich der Leibwächter einer alten jüdischen Dame ist, auf dessen Ball, die illustre Klezmer-Kapelle ihre Ständchen spielt. Dann gibt es natürlich auch noch eine liebevoll und unschuldig erzählte Liebesgeschichte zwischen dem jungen Geiger und der atemberaubend - an Carmen gemahnenden - Chava, die mit dem jungen Verliebten ein heißes Bad in der Badewanne des Palastes der alten jüdischen Dame nimmt, einseifen inklusive. Natürlich tragen die beiden eine Augenbinde dabei, so kann sich das Vergnügen ins unermessliche steigern, bis sie dabei ertappt werden. Witzig ist auch die Geschichte vom vom Kreuz herabsteigenden Jesus, der alle Pogrome an Juden ein für allemal für beendet erklärt.

Joann Sfar jagt einer Geschichte nach der anderen hinterher und findet doch immer wieder zum roten Faden zurück, dem Geburtstagsfest der alten Dame. Herrlich ist auch, wenn der junge Protagonist seine erste Zigarre raucht und damit gar nicht mehr aufhören kann, bis sich seine Angebetete schließlich in einem Pferdestall übergibt. Oder die Rauchschwaden der Zigarren, die in den dunklen Abendhimmel aufsteigen, wenn sie am Balkon stehen. "Ich verliebe mich wieder in sie, weil sie kotzt", sagt Jacoov, der junge Geiger, denn nachdem sie ein Bad mit ihm nahm, hielt er sie zuerst für eine Hure. "You are so innocent when you sleep", denkt er sich jetzt wohl, wenn sie danach auf seinen Teppichen einschläft und vor sich hinschnarcht. "Fünfzehn Jahre lang war ich ein guter Junge, und fürs Erste reicht das", denkt sich Jacoov und spielt die Teufelsgeige, wie es die Welt noch nicht gehört hat. Jacoov ist verliebt, sie heißt Chava und "riecht gut. Wenn sie singt und wenn sie tanzt, schlägt sie mir ihre Haare ins Gesicht". Eigentlich kennt er sie erst seit ein paar Stunden, also wird er noch eine Weile warten, bis er um ihre Hand anhält. Vielleicht schon in Teil 3?

Die liebevoll erzählte Geschichte von Joann Sfar wird bald fortgesetzt werden, der bekennende Katzenliebhaber lässt übrigens auch am Ende dieser Episode wieder eine Katze auftreten. "Sofer" bedeutet auf Hebräisch "Schreiber" und der Namensträger macht dies schon seit seinem 15. Lebensjahr. Er wurde übrigens als Sohn einer Sängerin (!) und eines Rechtsanwaltes geboren und lebt in Frankreich in der jüdischen Gemeinschaft. Zu Klezmer gibt es auch einen Soundtrack von der "Amsterdam Klezmer Band" zu der Joann Sfar das Cover gestaltet hat. Erschienen ist die CD bei essayrecordings.com.

Audio-CD "Zaraza" von der Amsterdam Klezmer Band bei amazon.de reinhören
Klezmer - Alles Gute zum Geburtstag, Scylla
Joann Sfar

Klezmer - Alles Gute zum Geburtstag, Scylla


Avant 2009
128 Seiten, broschiert
EAN 978-3939080282

Der Fürst der Träume im Puppenhaus

Der Fürst der Träume wird nicht nur von seinen Geschwistern gefordert, sondern auch von einem Traumwirbel. Die Trägerin dieses Wirbels soll mit ihm sterben, sonst kommt das ganze Traumgefüge durcheinander.

Lesen

Comic Noir: Rip Kirby, der erste moderne Detektiv

1946-1999 erschienen die Abenteuer des Meisterdetektivs in zahlreichen Zeitungen. Alex Raymond, Erfinder und Zeichner der Serie, kam 1956 bei einem tragischen Unfall ums Leben und so übernahm John Prentice die Serie. Der Bocola-Verlag veröffentlicht nun die ersten Jahrgänge in Hardcover und Großformat.

Lesen

Kindheit nach dem Krieg

Die Romanvorlage von Konrad Lorenz wird von Isabel Kreitz zu einer spannenden Milieuschilderung als Graphic Novel verarbeitet, die tiefe Einblicke in das Aufwachsen nach dem Weltkrieg ermöglicht und gekonnt das Timbre jener Zeit herüberbringt.

Lesen

Prinz Eisenherz: Verbürgte Geschichte

Das Vermächtnis des Prinzen Eisenherz und der "Legende des Singenden Schwerts" wurde von Hal Foster erschaffen. John Cullen Murphy führte die Serie bis 2004 weiter und übergab sie dann an Gary Gianni. Band 17 der Gesamtausgabe ist soeben bei Bocola erschienen.

Lesen

Halbwahrheiten sind (keine) Lügen

Dr. Sigmund Freud aus Wien trifft im Londoner Exil auf den deutschen Lügenbaron Münchhausen, der unbedingt zum Kaiser will.

Lesen

Chronist der Love-and-Peace-Generation

Robert Crumb - der unermüdliche Arbeiter in Gottes großem Steinbruch der sexuellen Obsessionen, Zwangsneurosen und Psychosen - in einer großformatigen Ausgabe des TASCHEN Verlages wird noch bis ins Jahr 2020 mit drei weiteren Sketchbooks fortgesetzt, die man nicht versäumen sollte. Volume 3 ist eben erschienen.

Lesen
Essais
100 Meisterwerke der Weltliteratur
Plakativ!
Warum wir vor der Stadt wohnen
Die Urkraft des Heiligen
Der Blick aus meinem Fenster
Das große Lexikon der Symbole
Literaturtheorie
Harenberg - Das Buch der 1000 Bücher
Malacarne
Kid Galahad
Der zweite Tod der Oper
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018