Miguel Liebe: IT-gestütztes Controlling für Klein- und Mittelbetriebe

IT-gestütztes Controlling in KMU etablieren

Einerseits stehen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in der aktuellen globalisierten VUCA-Welt im Vergleich zu Großunternehmen vor ähnlichen bis gleichen Herausforderungen für die Unternehmenssteuerung und das Controlling. Andererseits konstatiert der Verfasser eine "Diskrepanz zwischen der grundsätzlich weit entwickelten Controlling-Forschung und der in der KMU-Praxis häufig bezüglich inhaltlicher Ganzheitlichkeit, moderner IT-Unterstützung, zweckmäßiger Aufbauorganisation und hinreichender Prozessorientierung". Vor diesem Hintergrund geht es in der vorliegenden Arbeit darum, Erfolgsfaktoren und Hemmnisse für ein ganzheitliches und ausgewogenes Controlling in KMU zu untersuchen und aufzuzeigen, wie sich für solche Unternehmen ein modernes, IT-gestütztes Controlling etablieren lässt.

Nach dem einführenden ersten und vor dem abschließenden sechsten Kapitel werden im Kapitel 2 die Grundlagen und Implikationen für die Konzeption eines IT-gestützten Controllings in KMU entwickelt. Hierzu wird zuerst die betriebswirtschaftliche Ebene mit dem Fokus auf die Controlling-Aufgaben und auf die Anforderungen an die Controlling-Funktionsträger erörtert. Danach werden vor allem die Basiselemente der informationstechnischen Ebene entwickelt und insbesondere die Begriffe bzw. das Wesen der Business Intelligence (BI) und der Künstlichen Intelligenz (KI) sowie deren Nähe zum Controlling herausgearbeitet. Dabei wird deutlich, "dass durch die anhaltenden Weiterentwicklungen im Bereich der mit den Begrifflichkeiten BI und KI verbundenen IT-Unterstützungsmethoden, -prozesse und -werkzeuge bereits eine sehr gute Unterstützung für leistungsfähige Controlling-Systeme besteht und sich, insb. im Bereich der KI-Unterstützung, weiter verbessern wird."

Im Kapitel 3 wird die Untersuchungsobjektebene der KMU beleuchtet und vor allem der Forschungsstand und die Anknüpfungspunkte für ein IT-gestütztes Controlling in KMU referiert. Hierzu wird ausführlich auf die Ergebnisse einschlägiger empirischer Studien zurückgegriffen. Resümierend stellt der Autor fest, "dass die Prozess-Perspektive in den Studien zum Controlling in KMU nicht nennenswert untersucht wurde. Gerade in den Geschäftsprozessen entstehen aber potenziell die Daten, welche nach Aufbereitung insb. der informationsbezogenen Führungsunterstützung dienen sollen."

Infolgedessen steht im Mittelpunkt des Kapitels 4 die Entwicklung eines IT-gestützten Controllings in KMU. Hierfür wird zuerst ein entsprechendes Fundament errichtet, in welches neue (Umwelt-)Anforderungen eingebracht werden. Danach werden die Zielsetzungen, Aufgaben und vor allem die Instrumente eines IT-gestützten Controllings für KMU betrachtet. Ausgewählte Praxisbeispiele für die multiperspektivische Ausgestaltung von IT-gestütztem Controlling für KMU folgen im Kapitel 5, etwa zur ganzheitlichen Erfolgssteuerung und zum Risikomanagement sowie zur Organisations-, Prozess- und IT-Unterstützungsperspektive.

Es wird häufig beklagt, dass die Forschungsergebnisse der Betriebswirtschaftslehre zu wenig Anwendungsbezug haben und allenthalben ist von einer "Implementierungslücke" die Rede. Diesem Mangel will die Reihe "Controlling & Business Analytics" der beiden Verlage Nomos und Vahlen auf dem Gebiet des Controllings Abhilfe schaffen. Das Ziel ist, Ergebnisse mit Anwendungsbezug aus der Controllingforschung zu publizieren, welche die Implementierungslücke zu schließen helfen. Im Mittelpunkt stehen deshalb Beiträge, die eine theoretische Basis haben und konkrete Handlungsempfehlungen zur Lösung eines Steuerungsproblems anbieten. Die vorliegende Publikation von Miguel Liebe, erfolgreicher Praktiker im Bereich des Controllings und Geschäftsführer der CIC Unternehmensberatungs- und Dienstleistungsservice GmbH & Co. KG (Controlling Innovations Center Prof. Reichmann & Partner), zeichnet sich durch einen solchen Mix aus Forschung und Praxis auf dem Gebiet des Controllings für KMU aus. Die Arbeit wurde von der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der TU Dortmund als Dissertation angenommen und zu Recht in der Reihe "Controlling & Business Analytics" veröffentlicht.

Insbesondere der an einem IT-gestützten Controlling für KMU interessierten Leserschaft ist dieser Band aufgrund seiner praktischen Gestaltungsempfehlungen und der vorgestellten zahlreichen innovativen Lösungen bestens zu empfehlen.

IT-gestütztes Controlling für Klein- und Mittelbetriebe
IT-gestütztes Controlling für Klein- und Mittelbetriebe
Inhaltliche und organisatorische Ausgestaltungsgrade mit Branchenbeispielen
383 Seiten, broschiert
EAN 978-3756008087

Controlling als Instrument des Managements

Die profunde Bearbeitung des Controllings, die hervorragende anwendungsorientierte Aufbereitung der gesamten Materie, die Einbeziehung der Ergebnisse wichtiger empirischer Untersuchungen und zahlreiche Beispiele aus der Controller-Praxis kennzeichnen dieses Lehrbuch.

Controlling

Praxisgerechtes Controlling

Dieses anspruchsvolle Lehrbuch kann für eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Controlling-Materie sowohl Studierenden mit dem Schwerpunkt Controlling als auch Praktikern aus dem Managementbereich der Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung sehr empfohlen werden.

Controlling

Management von IKT-Risiken in Banken gemäss neuen regulatorischen Anforderungen

Überblick über die neuen EU-weiten Anforderungen an das Management von IKT-Risiken in Banken.

IKT-Risiken und Bankenaufsichtsrecht

Best Practice in E-Commerce

Gerrit Heinemann, ausgewiesener Experte im Digital Commerce, zeigt auf, welche Strategien und Faktoren über Erfolg im E-Commerce entscheiden.

Der neue Online-Handel

Einfacher Einstieg ins Controlling ohne Tiefgang

Eine allgemein gehaltene und deskriptive Darstellung ausgewählter Controlling-Themen, die jedoch für studentische Ansprüche zu wenig weit geht.

Controlling - Schritt für Schritt

Risikocontrolling mit System

Der Autor stellt ein geschlossenes und zukunftsfähiges Risikomanagement- und Risikocontrolling-System vor und zeigt in der Praxis erprobte Lösungen und Umsetzungsmöglichkeiten auf.

Risikomanagement und Risikocontrolling