Wirtschaft

Investition: Theorie und praktische Anwendung

Das vorliegende Buch ist als 4. Auflage aus der 1990 erschienen 3. Auflage des von den beiden BWL-Professoren der Ruhr-Uni-Bochum, Walther Busse von Colbe und Gert Laßmann, verfassten Bandes drei zur Betriebswirtschaftslehre (Investition) hervorgegangen. Für die Neuauflage, die gegenüber der Vorauflage komplett aktualisiert und überarbeitet wurde, ist die Autorenschaft durch Prof. Frank Witte (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) erweitert worden. Das bewährte didaktische Konzept, eine vertiefte theoretische Basis der Investitionstheorie, einschließlich einer systematischen Ableitung der Investitionsrechenverfahren, mit praxisrelevanten Anwendungen und Beispielen zu verknüpfen, wurde beibehalten. Hingegen wurden inhaltliche Aktualisierungen bzw. Erweiterungen, z. B. im Hinblick auf CAPM/Beta-Faktoren, Ableitung des gewichteten Kapitalkosten-Ansatzes (WACC) und Monte-Carlo-Simulation, durchgeführt. Der Bewertung nichtmonetärer Aspekte wurde sogar ein zusätzliches Kapitel gewidmet.

Den besonderen Charme dieses Lehrbuchs macht die durchgängig vorgenommene Verbindung der theoretischen Analyse der Investitionskalküle zur IT-gestützten Anwendung. Die von Witte durchgeführten Berechnungen der Beispiele mit dem Tabellenkalkulationsprogramm MS-Excel wurden auf der Internetseite www.investitionstheorie.de zum Lehrbuch verknüpft, so dass der Leser alle Excel-Dateien und Grafiken für jeweils sämtliche Kapitel des Buches herunterladen kann. Dadurch wird ein Nachrechnen und tieferes Verstehen des Einsatzes von MS-Excel für die Praxis der Investitionsplanung durch learning-by-doing ermöglicht. Die auf der Internetseite bereitgestellten vier Video-Tutorials erleichtern dem Leser den Zugang zur IT-gestützten Investitionsrechnung. Witte demonstriert gut nachvollziehbar, wie man den Kapitalwert, den internen Zinssatz und die dynamische Amortisationsrechnung mit MS-Excel schnell und exakt ermitteln und wie man bei der dynamischen Amortisationsrechnung die Funktion der kumulierten diskontierten Cash Flows grafisch darstellen kann. Das vierte Video-Tutorial zeigt die Ermittlung des kritischen Zinssatzes zweier Investitionen und die grafische Darstellung der beiden Kapitalwertfunktionen, einschließlich der Analyse ihres Schnittpunktes.

Die neun Kapitel des Lehr- und Lernbuchs widmen sich den üblichen Schwerpunkten der Theorie und Praxis der betrieblichen Investitionsplanung:

Kapitel 1 Grundlagen der Investitionstheorie: Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen die Klärung investitionsrelevanter Grundbegriffe, die Komponenten der Investitionsplanung, die kalkulatorischen bzw. statischen Verfahren der Investitionsrechnung sowie die Einführung in die Grundlagen der Zinseszinsrechnung.

Kapitel 2 Der Kapitalwert einer Investition: Als Basismethode der dynamischen Investitionsrechnungen gilt die Kapitalwertmethode. Diese wird, zusammen mit einigen ihrer Varianten, ausführlich dargestellt und für einige Anwendungsfälle, wie Berücksichtigung der Fremdfinanzierung und Steuern, Entscheidung zwischen Kreditkauf und Leasing und Beachtung von Preis- und Wechselkursänderungen, erörtert.

Kapitel 3 Der interne Zins einer Investition: Wegen der Schwächen der Kapitalwertmethode greift die Praxis in nicht wenigen Fällen zur internen Zinssatzmethode, welche eingehend behandelt wird. Des Weiteren wird auch das Verhältnis zwischen dem internen Zinssatz, der Kapitalrentabilität und der Amortisationszeit untersucht.

Kapitel 4 Nutzungsdauer und Ersatzzeitpunkt von Investitionsobjekten: Die betriebliche Nutzungsdauer ist in der Regel kein Datum, sondern ein Entscheidungsproblem. Hier wird untersucht, wie man mittels der dynamischen Verfahren die optimale Nutzungsdauer eines erst geplanten Investitionsobjektes ermitteln kann und wann ein bereits begonnenes Investitionsprojekt durch eine neuartige Anlage ersetzt werden sollte.

Kapitel 5 Berücksichtigung der Ungewissheit bei Einzelinvestitionen: Empirische Untersuchungen von Fehlinvestitionen zeigen, dass die Ursachen von Misserfolgen insbesondere bei Erweiterungs- und Diversifikationsinvestitionen vornehmlich durch die falsche Einschätzung der Marktlage und letztlich in einer allzu optimistischen Erwartungshaltung begründet sind. Sollen die mit der Investitionsentscheidung verbundenen Risiken im Rahmen der Investitionsrechnung Berücksichtigung finden, stehen folgende Instrumente zur Verfügung: Korrekturverfahren, Szenariotechnik, Sensitivitätsanalyse, Erwartungswerte mit Streuungen bzw. Risikonutzen und Risikoanalyse.

Kapitel 6 Investitionsprogrammentscheidungen unter Sicherheit: Dieses Kapitel ermöglicht einen kurzen Überblick, wie man Entscheidungen über Investitionsprogramme unter relativ einfachen Annahmen, u. a. mittels der Kapitalwertrate und DEAN-Methode, treffen kann.

Kapitel 7 Investitionsprogramme unter Risiko: Im Mittelpunkt dieser Betrachtung steht das Grundmodell der Portfoliotheorie. Ihr Ziel ist die optimale Zusammensetzung eines Wertpapierportfolios unter der Bedingung unsicherer Erwartungen, das wiederum Einsichten auch für Sachinvestitionen liefert.

Kapitel 8 Ableitung des Kalkulationszinses für Investitionsentscheidungen unter Risiko: Die Höhe des Kalkulationszinssatzes ist für die Bewertung von Einzelinvestitionen bis hin zu ganzen Unternehmen von zentraler Bedeutung. Der Zinssatz soll die entgangenen Gewinne aus einer anderen Verwendung des für das Investitionsobjekt geplanten Kapitals und zugleich das mit der Investition verbundene Risiko repräsentieren. Für die Ableitung der Höhe eines solchen Zinssatzes aus dem Kapitalmarkt hat sich weitgehend der gewichtete Kapitalkosten-Ansatz (WACC) durchgesetzt, der in diesem Kapitel thematisiert wird.

Kapitel 9 Nutzwertanalyse als Bewertungsinstrument für nicht monetäre Aspekte von Investitionen: Die Investitionsrechnungen sind lediglich zur Bewertung quantifizierter Handlungskonsequenzen in Bezug auf monetäre Ziele geeignet. Für Investitionsprojekte öffentlicher aber auch privater Investoren sind jedoch oftmals auch die sog. Imponderabilien, d. h. nicht monetäre Aspekte, entscheidungsrelevant. In diesem abschließenden Kapitel wird mit der Nutzwertanalyse ein prozessualer Handlungsrahmen für die mehrdimensionale Beurteilung von Investitionsalternativen dargestellt.

Fazit: Dieses Lehr- und Lernbuch kann allen Studierenden, die sich im Rahmen der Bachelor-, Master- und Diplomstudiengänge sowie Teilnehmern betriebswirtschaftlicher Fort- und Weiterbildungseinrichtungen bestens empfohlen werden. Auch Praktiker der betriebswirtschaftlichen Planungs- und Controllingabteilungen, welche sich mit Fragen der Praxis und Theorie der Investitionsplanung, nicht zuletzt auch mit der Nutzung von MS-Excel für die Investitionsrechnungen, intensiv befassen wollen, können dieses Buch gut gebrauchen.

Investitionstheorie und Investitionsrechnung
Walther Busse von Colbe
Gert Laßmann
Frank Witte

Investitionstheorie und Investitionsrechnung


Springer Gabler 2016
356 Seiten, broschiert
EAN 978-3540569077

Corporate Compliance implementieren

Compliance ist für Unternehmen heute unverzichtbar. Dieses Buch hilft, die wirksame und wirtschaftliche Steuerung der Compliance-Risiken in der Praxis zu implementieren.

Lesen

Buchführung und Jahresabschluss hervorragend vermittelt

Dieses Lehrbuch hat einen besonderen methodisch-didaktischen Charme und könnte bei den Studierenden dazu beitragen, die geringe Beliebtheit des Fachgebiets Buchführung zumindest etwas zu steigern.

Lesen

Geeignete und ungeeignete Ansätze zur Bewertung von Unternehmen

Ein theoretisch fundiertes und zugleich praxisorientiertes Lehrbuch zur Unternehmensbewertung, das nicht nur Fragen aufwirft, sondern auch Antworten und konkrete Lösungsvorschläge anbietet.

Lesen

Mit betriebswirtschaftlichen Kennzahlen arbeiten

Ein fachlich und methodisch überzeugendes Handbuch über den Einsatz betriebswirtschaftlicher Kennzahlen in Theorie und Praxis.

Lesen

Den Jahresabschluss meistern

Systematisch, gut verständlich und anschaulich vermittelt Jörg Wöltje die Grundlagen der Bilanzierung.

Lesen

Einfacher Einstieg ins Controlling ohne Tiefgang

Eine allgemein gehaltene und deskriptive Darstellung ausgewählter Controlling-Themen, die jedoch für studentische Ansprüche zu wenig weit geht.

Lesen
Unternehmensführung
Europa braucht den Euro nicht
Der schmale Grat der Hoffnung
Strategisches Management
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre - Das Übungsbuch
Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Unternehmensstrategien zwischen Weltwirtschaftskrise und Kriegswirtschaft
Controlling
Neoliberalismus Hochtechnologie Hegemonie
Finanznachrichten
Wirtschaftspolitik
Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017