Integrierte Planung und Steuerung von Erfolg und Liquidität

Finanzcontrolling: Liquidität als zentrale Steuerungsgröße

"Unbeständige Finanzmärkte, steigende Ansprüche von Kapitalgebern sowie innovative Geschäftsmodelle bringen immer wieder neue Herausforderungen für die finanzielle Unternehmenssteuerung mit sich. Trotzdem ist diese in den Unternehmen aufgrund von Digitalisierungsoffensiven, der steigenden Umsetzung neuer gesetzlicher Regelungen und der zunehmenden Globalisierung zu sehr vernachlässigt worden."

Ausgehend von dieser Einschätzung im Vorwort des vorliegenden Fachbuchs unterstreichen dessen Herausgeber und Mitautoren Ronald Gleich (Professor und Head of Strascheg Institute for Innovation, Transformation & Entrepreneurship [SITE] an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden/Oestrich-Winkel) und René Linsner (Partner und Experte für operative Steuerung, Kosten-/Ergebnisrechnung, Planung und Reporting bei Horváth & Partners Management Consultants in Stuttgart) die hohe Bedeutung der Liquidität als Steuerungsgröße, welche zwingend in das Controllingsystem einzubinden ist. Deshalb sollte der Fokus der Finanzabteilungen auf der Schaffung einer Finanzierungs- und Kapitalstruktur liegen, welche eine optimale strategische und operative Liquiditätssteuerung gewährleistet.

Anhand von Grundlagenwissen, konkreten Beispielen und Best-Practices wird in diesem Werk aufgezeigt, wie ein nachhaltiges und effektives Finanzcontrolling gestaltet werden kann. Die entsprechenden Schwerpunkte werden von einem Autorenteam, bestehend aus erfahrenen Controlling-Experten aus Wissenschaft und vor allem aus der Praxis, in drei Kapiteln mit insgesamt 12 Beiträgen behandelt:

Grundlagen & Konzepte

Zuerst wird an einem Beispielkonzern dargestellt, wie man eine zentrale betriebswirtschaftliche Spitzenkennzahl stufenweise entlang eines Werttreiberbaums auf die verschiedenen Betrachtungsebenen, unter Berücksichtigung der Beeinflussbarkeit der Steuerungsgrößen, herunterbricht. Die definierten Kennzahlen werden dann den entsprechenden Managementverantwortlichkeiten zugeordnet und in ein Steuerungs- und Reportingkonzept integriert. Weitere Beiträge befassen sich mit den Aufgaben und der Organisation des Finanzcontrollings als Teil des CFO-Bereichs sowie mit der entscheidungsorientierten Informationsversorgung des Managements hinsichtlich der Finanz-, Erfolgs- und Risikosituation des Unternehmens zur Vorbereitung eines Ratings. Abschließend wird die aktive, strategische Steuerung der Unternehmensfinanzierung thematisiert und deren Umsetzung am Beispiel der Deutschen Telekom AG konkretisiert.

Umsetzung & Praxis

Im Mittelpunkt dieses Kapitels stehen aktuelle Problemlösungen zu wichtigen operativen Herausforderungen. Im Hinblick auf das Working Capital Management werden dessen Stellhebel, Potenziale und innovativen Instrumente zur Stärkung der Innenfinanzierung und zur Verbesserung der Bilanzkennzahlen untersucht. Weitere Beiträge befassen sich mit der Frage, wie Projekte die Erfolgs-, Bilanz- und Liquiditätssituation von Unternehmen beeinflussen und beispielsweise wie das Finance Integration Template und der SAP S/4HANA Finance Enabler im Rahmen der Integration von Accounting und Controlling zur Reduzierung der Komplexität eingesetzt werden können.

Organisation & IT

Ein Beitrag über die Steuerung plattformbasierter Geschäftsmodelle untersucht, wie sich der Steuerungsfokus in den unterschiedlichen Entwicklungsphasen wandelt und wie sich in diesem Zusammenhang insbesondere Kultur und Kennzahlen verändern. Dabei werden u. a. auch Möglichkeiten vorgestellt, wie das Verhalten der Mitarbeiter beim Übergang von der Seed- in die Growth-Phase positiv beeinflusst werden kann. Weitere Beiträge zeigen, was ein modernes Investitionscontrolling ausmacht, wie ein Future Finance ERP für einen Mischkonzern einheitlich gestaltet werden kann und inwiefern Predictive-Analytics-Ansätze eine attraktive Alternative für den Liquiditätsforecast darstellen.

Das Werk wird mit dem Kapitel 4 abgerundet, in welchem vier weitere Lehrbücher zum Finanzcontrolling, aus dem deutsch- und englischsprachigen Bereich, näher vorgestellt werden. Alles in allem liegt der größte Mehrwert dieses praxisorientierten Fachbuchs darin, dass die aktuellen Entwicklungen der Finanz- bzw. Liquiditätssteuerung praxisnah vermittelt sowie Optimierungspotenziale und konkrete Lösungsansätze systematisch und anschaulich aufgezeigt werden. Damit empfiehlt sich die Lektüre dieses Fachbuchs insbesondere für Praktiker des Finanzmanagements und -controllings.

Integrierte Planung und Steuerung von Erfolg und Liquidität
Integrierte Planung und Steuerung von Erfolg und Liquidität
Die wichtigsten Konzepte, Werkzeuge und Kennzahlen
230 Seiten, gebunden
Haufe 2019
EAN 978-3648137239

Eines der besten Lehrbücher zur Unternehmensbewertung

Wer sich mit der Thematik der Unternehmensbewertung ambitioniert auseinandersetzen will, ist mit diesem Werk bestens bedient.

Unternehmensbewertung

Alles über den Jahresabschluss

Dieses Buch mit zahlreichen Übungen bringt einem die trockene Materie des Jahresabschlusses fundiert und dennoch anschaulich sowie in verständlicher Weise nahe.

Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS

Controlling als Instrument des Managements

Die profunde Bearbeitung des Controllings, die hervorragende anwendungsorientierte Aufbereitung der gesamten Materie, die Einbeziehung der Ergebnisse wichtiger empirischer Untersuchungen und zahlreiche Beispiele aus der Controller-Praxis kennzeichnen dieses Lehrbuch.

Controlling

Praxisgerechtes Controlling

Dieses anspruchsvolle Lehrbuch kann für eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Controlling-Materie sowohl Studierenden mit dem Schwerpunkt Controlling als auch Praktikern aus dem Managementbereich der Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung sehr empfohlen werden.

Controlling

Das Standardwerk der Immobilienwirtschaft

Wer sich mit immobilienwirtschaftlichen Themen fundiert auseinandersetzen will, kommt um die Lektüre dieses Klassikers kaum herum.

Immobilienwirtschaft

Finanzierungsprobleme lösen

Die Aufgaben spiegeln eine Fülle praxisnaher Anwen­dungen wider und bieten Studierenden und Praktikern zahl­reiche Anhaltspunkte zur Lösung von Finanzierungsproblemen.

Finanzierung in Übungen