Innovationsmanagement

Umfassendes Lehrbuch zum Innovationsmanagement

"Innovation unterscheidet sich fundamental von der Routine betrieblichen Handelns. Entsprechend verlangt Innovation auch spezifisches Management, das sich vom Management der Routine abgrenzt. Gerade in Zeiten multipler und häufiger krisenhafter Herausforderungen sowie generell gestiegener Wettbewerbsdynamik wird diese Fähigkeit, systematisch Innovationen hervorzubringen, erfolgskritisch. Konsequent etabliert sich Innovationsmanagement nicht nur als eigene Disziplin unternehmerischen Handelns, sondern rückt in das Zentrum aller Entscheidungsbereiche."

Mit dieser Einschätzung im Vorwort unterstreichen die Verfasser die zentrale Bedeutung des Innovationsmanagements und machen danach aber auch deutlich, dass sie in der neuen Auflage am bewährten Grundkonzept des "Dreisprungs" aus konzeptioneller Basis, empirischer Evidenz und daraus ableitbaren Handlungsempfehlungen festhalten. Das vorliegende Werk wurde von dem renommierten Innovationsforscher Jürgen Hauschildt (†) vor ungefähr 30 Jahren begründet und wird zwischenzeitlich von seinen "akademischen Schülern und Enkeln" Søren Salomo, Carsten Schultz und Alexander Kock, allesamt Professoren für Technologie- und Innovationsmanagement an der TU Berlin bzw. an der Uni zu Kiel und TU Darmstadt, weitergeführt. Das Thema Innovationsmanagement wird dabei aus allen wesentlichen prozessualen, institutionellen, personalen und instrumentellen Perspektiven ganzheitlich bearbeitet und der Leser erhält auf der Basis der Auswertung von weit über 1'000 einschlägigen Quellen einen vollständigen, fundierten und aktuellen Überblick über dieses Fachgebiet.

Die einzelnen Kapitel des Buches befassen sich mit den folgenden Schwerpunkten:

  • Dimensionen des Innovationsbegriffs,
  • Widerstände gegen Innovationen,
  • Innovation als Managementaufgabe,
  • Innovationsstrategie,
  • Innovationskultur – Ganzheitliche Ausrichtung der Unternehmung auf Innovationen,
  • Strukturelle Verankerung der Innovationstätigkeit,
  • Steuerung von Innovationsprozessen,
  • Promotoren als Akteure der Innovation,
  • Innovationsteams,
  • Kooperation und Innovation,
  • Fuzzy Front End – Initiative und Problemdefinition im Innovationsprozess,
  • Zielbildung in Innovationsprozessen,
  • Generierung innovativer Alternativen,
  • Evaluierung von Innovationsprozessen.

Dabei folgen die Abschnitte des Buches einer eingängigen Struktur: Anhand eines Fallbeispiels wird in die spezifische Facette des Innovationsmanagements eingeführt, das die zentralen Fragen des jeweiligen Schwerpunkts aus der Managementperspektive illustriert. Nach der Erläuterung der jeweiligen Begrifflichkeiten werden im Dreieck aus ressourcenbasiertem Ansatz, Führungstheorie und Diffusionstheorie die theoretischen Fundamente entwickelt. Diesen Überlegungen werden die empirischen Befunde gegenübergestellt und für den Fall, dass theoretische Kalküle und empirische Evidenz in die gleiche Richtung zeigen, werden daraus konkrete Handlungsempfehlungen für die Managementpraxis abgeleitet bzw. ausgesprochen.

Die vorliegende Neuauflage wurde vollständig aktualisiert und überarbeitet. Zum Beispiel wurde ein neues Kapitel zur Innovationsstrategie hinzugefügt, um der strategischen Bedeutung von Innovationen und den Schnittstellen zum strategischen Management explizit Rechnung zu tragen. Des Weiteren wurde mehr als bislang berücksichtigt, dass sich die digitale Transformation nicht allein auf neue Produkte bzw. Dienstleistungen als Gegenstand der Innovation beschränkt, sondern auch das Innovationsmanagement an sich betrifft. Dementsprechend wird u. a. auf arteigene digitale Widerstände und Herausforderungen bei Innovationen eingegangen und die Prozessbetrachtungen um digitale Innovationsprozesse, einschließlich des Einsatzes digitaler Werkzeuge wie der Künstlichen Intelligenz und agiler Prozesse, erweitert. Da sich Organisationen heute und in Zukunft nicht nur rein wirtschaftlichen Herausforderungen, sondern der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit verpflichtet sehen, erweitert sich der Gegenstand der Innovationstätigkeit und dessen Komplexität nimmt zu. Infolgedessen werden auch die Widerstände komplexer und auf langfristige Effekte abzielender Innovationen untersucht und die Relevanz auf nachhaltige Effekte fokussiertes Innovationsmanagement daraus abgeleitet. Nicht zuletzt wurde eine ganze Reihe an neuen Fallbeispielen zusammengestellt, wie etwa das Beispiel der Innovationskooperation von Biontech und Pfizer zur Entwicklung von Corona-Impfstoffen.

Somit ist dieses Lehrbuch der von den Autoren ins Auge gefassten Zielgruppe – Studierende der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt/MBA in Innovationsmanagement und Mitarbeitern der Innovationsabteilungen in Unternehmen – sehr zu empfehlen. Darüber hinaus können auch Dozenten und Forschende des Innovationsmanagements von der umfassenden Literaturarbeit in diesem Werk profitieren.

Innovationsmanagement
Innovationsmanagement
380 Seiten, broschiert
EAN 978-3800666249

Eines der besten Lehrbücher zur Unternehmensbewertung

Wer sich mit der Thematik der Unternehmensbewertung ambitioniert auseinandersetzen will, ist mit diesem Werk bestens bedient.

Unternehmensbewertung

Alles über den Jahresabschluss

Dieses Buch mit zahlreichen Übungen bringt einem die trockene Materie des Jahresabschlusses fundiert und dennoch anschaulich sowie in verständlicher Weise nahe.

Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS

Arbeitsrechtliche Herausforderungen neuer Arbeitsformen meistern

Ratschläge und Handlungsempfehlungen, wie Betriebsrat und Arbeitgeber auf neue Arbeitsformen reagieren können.

Agile Mitbestimmung

Leitfaden für die Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle

Allen, die sich den Herausforderungen der Gestaltung eines innovativen und zukunftsfesten Geschäftsmodells stellen wollen, bietet das Buch einen vorzüglichen Einstieg in das Thema.

Sustainability als Innovationstreiber

Ein umfassendes Standardwerk über Strategisches Management

Die Autoren des bewährten Klassikers vermitteln einen umfassenden und aktuellen Wissensstand in allen wesentlichen Bereichen des Strategischen Managements.

Strategisches Management

Controlling als Instrument des Managements

Die profunde Bearbeitung des Controllings, die hervorragende anwendungsorientierte Aufbereitung der gesamten Materie, die Einbeziehung der Ergebnisse wichtiger empirischer Untersuchungen und zahlreiche Beispiele aus der Controller-Praxis kennzeichnen dieses Lehrbuch.

Controlling