Kunst

Faszination Hieronymus Bosch

Der vorliegende Band befasst sich mit Person und Werk eines Malers des späten 15. und frühen 16. Jahrhunderts, "dessen schöne und klare Bilder (…) nicht nur faszinieren, weil sie eine Augenweide sind, sondern weil sie Verstand und Gemüt beschäftigen", wie der Autor es treffend formuliert.

Dieser Tatsache trägt das Buch zum einen in seiner Aufmachung Rechnung: Großformatig und durchgehend farbig bebildert vermag es allein schon durch seine angenehme und großzügige Gestaltung dem Leser zu gefallen.

Doch auch der Inhalt reflektiert die Vielschichtigkeit von Hieronymus Bosch: Silver ordnet Boschs Werk und Wirken in seine Epoche ein, arbeitet sowohl die künstlerischen Wurzeln des Malers heraus wie er dessen Fortwirken und Einfluss auf die Nachwelt beschreibt. Ein weiteres Kapitel ist der Person des Hieronymus Bosch gewidmet, oder Jeroen van Aken, wie er eigentlich hieß, dessen Schicksal und Wirken sich aufgrund mangelnder Schriftquellen nur schwer rekonstruieren lässt. In diesem Kontext zu sehen ist auch ein eigener Abschnitt zur "künstlerischen Entwicklung und Fragen der Chronologie", der aufzeigt, dass auch der heutige Kenntnisstand noch fern von absoluten und sicheren Wahrheiten ist. Der Hauptteil des Buches ist jedoch der Bildanalyse des gesamten Werkes von Bosch gewidmet, wobei Silver seine Interpretationen auf eine Verbindung von Inhalt und Form der Bilder stützt. Mag auch manche Deutung in Ermangelung schriftlicher Quellen spekulativ bleiben, so wird der Leser dennoch von Silvers Ausführungen in den Bann gezogen - oder vielleicht doch von den Werken des Malers selber?

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt trotz der opulenten Ausstattung des Werkes zu erwähnen: Hervorragende Abbildungen in bester Qualität, viele Detailvergrößerungen - aber beispielsweise die vollständige Abbildung des Tryptichons "Der Garten der Lüste" und manch anderen Gemäldes erstreckt sich über eine Doppelseite, so dass das Bild durch die Falz entscheidend in seiner Erscheinung beeinträchtigt wird. Hier hätte sich der Leser, und vielmehr noch der Betrachter, eine ausklappbare Tafel gewünscht.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass dieser Band jedem Leser nur wärmstens zu empfehlen ist, der der Faszination Bosch erlegen ist - hier wird unter Einbeziehung aktueller Forschungsergebnisse eine überzeugende Gesamtschau geboten, und das viele Fragen am Ende des Buches offen bleiben, ist in Ansehung dieses komplexen Malers kein Wunder, und der Faszination seiner Werke keinesfalls abträglich.

Hieronymus Bosch
Larry Silver

Hieronymus Bosch


Hirmer 2006
424 Seiten, gebunden
EAN 978-3777431352

Die Rezeptionsgeschichte antiker Mythen

Walther Lutz untersucht Götter und Heldensagen in ihrer Rezeption von der Antike, über das Mittelalter und die Renaissance bis hin zur Gegenwart.

Lesen

König der Träume in Schwarz

Wie die Geschichte begann. Der mittlerweile bei Band 12 angelangte Kult-Comic Sandman wird in Nr. 1/12 erstmals mitsamt seinen drei Utensilien vorgestellt. Ein wunderbarer Einstieg und der Anschluss an das Sandman Prequel "Ouvertüre", das gerade bei Panini Comics erschienen ist.

Lesen

Polina im Aufwind

Die Balletttänzerin Polina will so wie viele andere Mädchen ans Bolshoi. Doch dann entdeckt sie ihren eigenen Weg und ihr eigenes Bolshoi. Ein wunderschöner Film über die Verwirklichung von Jugendträumen. Und noch mehr.

Lesen

Iggy Pop: The Mega-Clang

Eine Dokumentation von Jim Jarmusch über eine Ikone der Pop- und Punkkultur, die zeigt, dass zwar Punk schon ziemlich alt ist, seine Vertreter aber nicht altern: Iggy Pop, 60.

Lesen

In die Berge, aber nicht hinauf

Für den Leser ist der 300 Seiten starke Reisebericht der "Entdecker" der Dolomiten von der ersten bis zur letzten Seite ein Vergnügen.

Lesen

Diego Rivera en gros und en detail

Eine Neuausgabe der Wandgemälde zu Diego Rivera zeigt den mexikanischen Maler en gros und en detail. Eine beeindruckende Publikation, die alle Facetten des Malers im XL-Format allen Interessierten zugänglich macht.

Lesen
Der Nasse Fisch
Batman. Der dunkle Prinz
Jean-Michel Basquiat
Die Steine von Venedig
Schwarze Gedanken
Tarzan
Robert Crumb - Sketchbook
Joe Shuster. Der Vater der Superhelden
Egon Schiele
Mein Essen mit André
Art Record Covers
Nick Cave And The Bad Seeds
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018