Peter Uehling: Karajan: Eine Biographie

Herbert von Karajan

Der Mann mit dem schwingenden Stock - der Dirigent der Dirigenten - schon immer hat es die Musikinteressierten neugierig gemacht, was diesen Menschen ausmacht. Dreißig Jahre war er Leiter der Salzburger Festspiele und die Berliner Philharmoniker wären ohne ihn nicht das, was sie sind.

Kurze Leseprobe: ..... an der Staatsoper waren zu Tietjens Zeit viele große Dirigenten tätig, Otto Klemperer, Erich Kleiber und Leo Blech etwa, aber das musikalische Aushängeschild der Oper war Wilhelm Furtwängler. Furtwängler war unangefochten der wichtigste Repräsentant des deutschen Musiklebens im Dritten Reich. Lange bevor er 1933 Direktor der Staatsoper wurde, war er 1922 nach dem Tode Arthur Nikischs bereits Chefdirigent der Berliner Philharmoniker geworden ....

Man sieht schon an diesem Ausschnitt, dass historisch interessante und tatsächlich belegte Daten, Zahlen, Fakten und Namen dieses Buch wertvoll machen. Von der Herkunft Karajans und seiner Familie, über seine politischen Tätigkeiten, seine Kapellmeisterkarriere in Ulm, seine Zeit in Berlin, sein Berufsverbot, seine Jahre in Europa, Wien, Wagner.... All seine positiven und vielleicht auch negativen Seiten werden unumwunden dargestellt.

Die Zeit im Krieg, die schweren Zeiten und der Aufbruch, die Höhenflüge - all dies kann man von Anfang an im Stile eines sehr amüsanten, tiefgründigen, zu Herzen gehenden Romans lesen. Karajan, der Dirigent und auch der Privatmensch werden dem Leser näher gebracht. Der Leser erfährt Dinge aus seinem Leben, die man so nicht geahnt hat. Ein äusserst gelungener biografischer Roman, sehr ausschmückend und bildhaft verfasst sowie flüssig zu lesen. Obwohl es sich in gewissem Sinne um ein Fachbuch handelt, da es auch musiktechnische Begriffe enthält, ist es für den Laien gut verständlich.

Man kann sich in das Leben eines Musikers hineinversetzen. Besonders auch die schweren Zeiten werden eingehend beleuchtet, sodass man auch hier, historisch gesehen, einen fundierten Einblick erhält. So kann man sich den Werdegang Karajans sehr gut vor Augen führen.

Dieses Buch zeigt Karajan vordringlich als den Karrieremensch - Dirigenten. Gern wurde er immer wieder in der Klatschpresse hochgelobt und durch den Dreck gezogen, aber der Autor dieses Buches stützt sich auf die wirklich wichtigen Dinge aus dem Leben Karajans. Die sogenannte Society wird nur am Rande erwähnt. Karajan mag teilweise umstritten sein, aber musikalisch hat er sehr viel geleistet. Dieses Buch bringt das zum Ausdruck.

Karajan: Eine Biographie
Karajan: Eine Biographie
416 Seiten, broschiert
Rowohlt 2008
EAN 978-3499622878

Purple Rain's laszive Erotik

Einen Neon-bunt schillernder Ausflug in die 80er-Jahre verspricht Prince' 1984er-Film und Album "Purple Rain".

Purple Rain

Hommage an den Mikrokosmos der Wiener Beislkultur

Rickerl, eine liebevolle Hommage an einen Musiker, der lieber im Beruf scheitert, dafür aber ein Abenteuer mit seinem Sohn erlebt

Rickerl

Vinyl der besonderen Art

Ein Überblick über die außergewöhnlichsten Langspielplatten der Pop- und Rockgeschichte mit vielen Fotos und Infos.

Extraordinary Records

AWopBopALooBop­ALopBamBoom: Little Richard

Little Richard erfand nicht nur den Rock'n'Roll, sondern gilt heute als Vorläufer der Queer-Bewegung. Eine neue Biographie zeigt u. a., wer alles bei ihm klaute.

Little Richard

Keine Rolle mehr spielen

"Let It Die" von Feist beschert uns unvergessliche Momente, grosse Songs und herausragende Covers.

Let It Die

Die Queen of Folk

Die Ikone der Sechziger Joan Baez ging 2018 auf Abschiedstournee, wo dieses intime filmische Porträt entstand.

Joan Baez