Literatur

Aus der Lyrikforschung

Wer außer Schülern, die Gedichte auswendig und interpretieren lernen sollen, beschäftigt sich denn heutzutage mit Lyrik? Richtig, Literaturwissenschaftler. Für dieses Handbuch haben sich viele zusammengetan und Ausätze zur Lyrik beigesteuert. Es ist also ein wissenschaftlicher Sammelband.

Das Handbuch beginnt mit der "Theorie und Poetik der Lyrik", also mit der Frage, was Lyrik denn ausmacht und wie sie in der Vergangenheit denn gemacht wurde bzw. welche Regeln dazu aufgestellt wurden. Ein weiteres Großkapitel ist die Lyrikanalyse, in dem einzelne Aspekte wie das lyrische Ich und die Sprache der Lyrik Themen der Beiträge sind. Des Weiteren geht es unter anderem um die Themen in der Lyrik und deren Vermittlung. Es ist also kein Buch, das sich vornehmlich mit der Lyrikinterpretation beschäftigt, auch wenn dieser ein Kapitel zugedacht ist. Es eignet sich schon eher als Grundlage für literaturwissenschaftliche Haus- oder Abschlussarbeiten über Lyrik bzw. mit einem Bezug zu ihr. Dabei bleibt es nicht auf die deutschsprachige Lyrik beschränkt, sondern schenkt auch der französischen, altgriechischen, lateinischen und englischen Lyrik Aufmerksamkeit.

Handbuch Lyrik
Dieter Lamping (Hrsg.)
Frieder von Ammon
Ricarda Bauschke-Hartung
Rudolf Brandmeyer
Georg Braungart
u. a.

Handbuch Lyrik


Theorie, Analyse, Geschichte
J.B. Metzler 2011
451 Seiten, gebunden
EAN 978-3476023469

Germanistische Standardwerke

Zwei germanistische Standardwerke für die Neuere deutsche Literaturwissenschaft: Eine Einführung und eine Literatugeschichte - beides aus dem Hause Metzler.

Lesen

Zur Geschichte der deutschen Lyrik

Eine mehrbändige deutschsprachige Literaturgeschichte zur Gattung Lyrik aus dem Hause Reclam.

Lesen

Le Bateau ivre - Eine Liebhaberausgabe

Arthur Rimbauds bedeutendes Langgedicht 'Le Bateau ivre' in der Übersetzung von Paul Celan als schön gestaltete Liebhaberausgabe, die wohl auch Paul Celan gefallen hätte.

Lesen

Die Blumen des Bösen neu übersetzt

Die Neuübersetzung dieses Klassikers der französischen Literatur erscheint zum 150. Todestag von Charles Baudelaire in einer zweisprachigen Ausgabe, die in drei Abschnitte geteilt ist. Eine wohlverdiente Würdigung.

Lesen
Die Geschichte von Herrn Sommer
Lila, Lila
Der Fremde
Der Geliebte der Mutter
Der Sieger bleibt allein
Haut und Knochen
Nicht schwindelfrei
Wie interpretiere ich ein Gedicht?
Aus der nahen Ferne
Stolz und Vorurteil
Die Mutter
Doktor Schiwago
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018