IT

Viele Screenshots, wenig Inhalt, unklare Zielgruppe

Ziemlich unausgewogen ist dieses Buch, das ins Hacking mit dem Linux-Betriebssystem Kali einführen soll.

Nahezu siebzig Seiten handelt es von der Kali-Installation auf verschiedene Art und Weise. Anschließend werden 150 Seiten "Handverlesene Tools" vorgestellt, allerdings sehr allgemein und kurz: Einem kurzen Absatz zur Erläuterung, was das jeweilige Programm ist und kann, folgen seitenlange Screenshots der Hilfe, die aus dem Programm heraus abgerufen werden kann.

Interessant sind letztlich nur die letzten 50 Seiten, die den Einsatz einiger der vorher angesprochenen Tools zeigen. Der Autor warnt jedoch: Wer sich nicht auskennt und dem damit z. B. der Unterschied zwischen TCP/IP und UDP "nicht recht geläufig" (S. 253) ist, der braucht hier gar nicht weiterlesen. Wer das andererseits jedoch drauf hat und das nötige Maß an Wissen aus dem IT-Bereich mitbringt, braucht auch keine dutzende Seiten lange Anleitung, wie man Kali startet oder installiert. Und auch keine ellenlangen Kopien aus Hilfetexten, die man auch ohne dieses Buch in den Programmen zur Verfügung hat.

Angesichts dieser eklatanten inhaltlichen Mängel erscheint auch der Preis von 35-36 Euro für das in schwarzweiß gehaltene Taschenbuch überzogen.

von Florian Englert - 27. September 2014

IT

Hacking mit Kali
Andreas G. Weyert

Hacking mit Kali


Franzis 2014
319 Seiten, broschiert
EAN 978-3645603416

Batman als Vater

Der zweite Teil der italienischen Interpretation des Batman-Mythos. Ganz wie es sich gehört - und typisch italienisch - geht es um das Thema Familie und die Liebe, die selbst ein Joker kennt.

Lesen

Familienhorror sui generis

Der Horrorschocker aus den 1970ern, der den "Twin Peaks"-Schöpfer einige Durchsetzungskraft kostete. Damals ein Skandal, 40 Jahre ein Kultfilm. Dank Studiocanal nun auch digitally remastered auf BluRay.

Lesen

Portrait einer Gesellschaft

Dieses Werk kann durchaus als Fotografie-Kompendium und kulturhistorisches Standardwerk, was die Geschichte der Fotografie betrifft, bezeichnet werden.

Lesen

"Menschen wollen ihr normales Leben haben."

Olga Martynova beschreibt so eindrücklich wie behutsam Begegnungen in Europa.

Lesen

Bank meines Vertrauens?

Ohne Vertrauen können Banken, insbesondere im Kreditgewerbe, keine Geschäfte machen. Die bislang bestehende Forschungslücke hinsichtlich der Ursprünge, Bedeutung und Rolle des Vertrauens möchte die vorliegende Publikation schliessen.

Lesen

Am Grunde das Gold

Resonanz und Reflektion. Die Langeweile ist wieder in aller Munde. In vorliegender Publikation untersucht die Autorin die "Langeweile-Familie", denn zu ihr gehört mehr, als man vermutet. Am Grunde liegt das Gold.

Lesen
Android Smartphones für dummies
SEO - Strategie, Taktik und Technik
SEO mit Google Search Console
Medienarbeit 2.0
Forschung in der digitalen Welt
Digitale Daten als Quelle der Geschichtswissenschaft
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018