Eine leuchtende Schönheit

Marc-Aeilko Aris' schmaler Band ist ein gelehrter Begleiter, um den Freisinger Dom historisch kennenzulernen.

Freising

Aufbau und Instrumentalisierung der deutsch-französischen Grenze

Sarah Frenking befasst sich mit der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich, insbesondere mit deren Aufbau, Kontrolle und Instrumentalisierung für nationale Zwecke. 

Zwischenfälle im Reichsland

Die Wissensgeschichte der Menschheit

Jürgen Renn über die Frage, wie Wissen entsteht und wie es sich verändert, global verbreitet und auf welche Weise sich Wissensökonomien und die Gesellschaften, in die sie eingebettet sind, wechselseitig beeinflussen.

Die Evolution des Wissens

Eine Kaiserin auf Abwegen

Eine erfrischende Biographie der Kaiserin Elisabeth setzt neue Maßstäbe. Für Film, Frau und Feminismus.

Corsage

Was gibt’s Neues vom Krieg – im Jahr 2022?

Historische Fakten, unkonventionelle, provokative Thesen und kontrovers zu diskutierende Ansichten über den Krieg in der Ukraine.

Die Russen kommen!

Historisch belastete Kunst im schicken Neubau des Kunsthauses Zürich

Erich Keller schreibt gegen die verharmlosende Betrachtung der Figur Emil G. Bührle und der Entstehung dessen Kunstsammlung an, die im Neubau des Kunsthauses Zürich in Teilen gezeigt wird.

Das kontaminierte Museum

Die erste Kommune der Moderne

Monte Verità. Der Berg der Wahrheit entwickelte sich zur Jahrhundertwende zu einem Mekka der Aussteiger und Alternativen.

Monte Verità

Che Guevara ganz nah

Seine Briefe und Tagebücher zeigen Ernesto Che Guevara als kultivierten Menschen und stilsicheren Schreiberling.

Ich umarme dich mit all meiner revolutionären Hingabe

Dracula: Eine Figur, ihre Geschichte und ihr Mythos

Was ist dran am Mythos des transsylvanischen Grafen? Hat er tatsächlich das Blut seiner Opfer getrunken? Heiko Haumann gibt Antworten.

Dracula

Die Vielfalt des Islam

Dieses außerordentlich wichtige Buch verdient eine breite Rezeption und zahlreiche einsichtige Leserinnen und Leser.

Islam III

Auf der Lauer - Torsten Schulz' Skandinavisches Viertel

Torsten Schulz erzählt lakonisch vom Wandel des Skandinavischen Viertels, seinem endemischen Soziotop, vor und nach Mauerfall.

Mein Skandinavisches Viertel

Ideengeschichte mit Kollektivmetaphorik 

Kleins Antworten zeugen von einer fundierten Recherche, sind unterhaltsam zu lesen und teilweise originell; manche seiner Ausführungen sind aber wenig stringent.

Wie wir die Welt verändern

Ein Stoff wie geschaffen für eine große inspirierende Verfilmung

Ein großartiges Buch über die Geschichte des Wiener Kreises und das politische Umfeld.

Die Ermordung des Professor Schlick

Im Nahen Osten drängt die Zeit

Im Maghreb und dem Nahen Osten herrscht das Chaos, doch Europa darf seine Nachbarn nicht aufgeben - auch aus eigenem Interesse.

Die Achse des Scheiterns

Das Venedig der Dekadenz

Monnier beschreibt das Venedig der Dekadenz in einer inspirierenden Sprache voller Begeisterung und Bewunderung mit 34 Bildwerken.

Venedig im achtzehnten Jahrhundert

Pointierte Charakterstudien – Über deutsche Künstler in der NS-Zeit

Carl Zuckmayers scharfsichtige, prägnante und pointierte, dabei literarisch hervorragende Charakterstudien von zahlreichen Persönlichkeiten der NS-Zeit verdienen auch heute eine aufmerksame Leserschaft.

Geheimreport

Wenn eine Freundschaft im Schweigen endet 

Zu einer sachgerechten Reflexion über die Bedeutung der oft provokativen, ungeschmeidigen Theorien und Ansichten von Hannah Arendt lädt dieses Buch ein.

Der Briefwechsel

Die bekannteste Hinterlassenschaft der Römer auf dem Gebiet der Mathematik sind die römischen Zahlen; besser gesagt, die bereits erwähnten römischen Zahlzeichen. Wenn auch die Römer - vielleicht auch wegen ihres Zahlensystems - keine besonderen Leistungen in der Mathematik hervorbrachten, so waren sie auf anderen Gebieten führend. (S. 394)

6000 Jahre Mathematik