Wirtschaft

Was Finanzmärkte sind

Seit etlichen Jahren führen uns die beobachtbaren Finanz-, Staatsschulden- und Bankkrisen eindrucksvoll vor Augen, welche enorme Rolle die so genannten Finanzmärkte für die Weltwirtschaft, für einzelne Staaten und nicht zuletzt für Unternehmen und private Haushalte spielen. Oftmals aber bleibt völlig unklar, was man unter den "Finanzmärkten" eigentlich zu verstehen hat und was dort tatsächlich geschieht. In der Zeitschrift "Spiegel" wurden die Finanzmärkte im Sommer 2011 als "… jenes merkwürdig gesichtslose Wesen aus Banken und Börsen, Hedgefonds-Strategen und Versicherungsmanagern, aber auch Pensionsfonds und Kleinanlegern, dem die globale Politik nur noch hinterherzuhecheln scheint", beschrieben. Der frühere deutsche Bundespräsident Köhler, vormals geschäftsführender Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF), verwendete im Zusammenhang mit den Finanzmärkten wiederholt den Begriff "Monster".

An dieser Diskussion knüpft das vorliegende Buch von Herbert Sperber, Prof. für Finanzmanagement, Volkswirtschaft und Bankwirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, an. Der Verfasser will die Akteure und Prozesse auf den Finanzmärkten transparent machen und dem Phänomen Finanzmärkte ein Gesicht geben. Zu diesem Zweck werden in 10 Kapiteln vor allem die folgenden Fragen zum globalen Finanzwesen aufgeworfen und klar beantwortet:
- Welche Funktionen erfüllen die Finanzmärkte?
- Wie lassen sich Finanzmärkte einteilen, und wie greifen diese Teile ineinander?
- Wie bilden sich Finanzmarktpreise, also Zinsen und Kurse von z. B. Anleihen, Aktien und Devisen?
- Welche Instrumente, d. h. welche Papiere bzw. Derivate werden auf den Finanzmärkten eingesetzt?
- Wer sind die wichtigsten Finanzmarktakteure, und was machen sie?
- Was geschieht an den Finanzbörsen, welchen Nutzen haben Börsen überhaupt?
- Wie hängen die Finanzmärkte weltweit zusammen?
- Wie funktionieren der Devisenmarkt und das internationale Währungssystem?
- Wie kann man sich auf den Finanzmärkten gegen Risiken absichern?

Das Buch besticht vor allem durch sein gelungenes didaktisches Konzept. Anhand vieler Beispiele werden die Vorgänge und Zusammenhänge erklärt und ein an und für sich recht komplexes Thema verständlich entwickelt. Der modulare Aufbau des Buches eröffnet einen schnellen Zugang zu den jeweiligen Fragestellungen. Zahlreiche Kontrollfragen und Lösungsskizzen am Ende eines jeden Kapitels erleichtern die individuelle Lernzielkontrolle. Dozenten finden darüber hinaus ca. 30 Übungsaufgaben und Musterlösungen auf der Website des Verlags zu diesem Werk.

Dieses Lehrbuch kann allen, welche sich für die Welt der Finanzen und des Geldes interessieren - selbst wenn keine speziellen fachlichen Vorkenntnisse vorliegen - bestens empfohlen werden.

Finanzmärkte
Herbert Sperber

Finanzmärkte


Eine praxisorientierte Einführung
Schäffer Poeschel 2014
177 Seiten, broschiert
EAN 978-3791033952

Die grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft

Eine gelungene, kompakte Darstellung der grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft - unter Verzicht auf die speziellen investitions- und finanztheoretischen Belange.

Lesen

Das Wesentlichen über Schuldscheine zur Unternehmensfinanzierung

In Kurzform setzt sich dieses Buch mit der Konstruktion und Funktionsweise des Schuldscheins sowie mit den Marktteilnehmern und den Trends auseinander.

Lesen

Investitionsrechnung kompakt

Dieses Lehrbuch hat vor allem den Vorteil, dass es kurz und knapp die wichtigsten Grundlagen der dynamischen Verfahren der Investitionsrechnungen abdeckt.

Lesen

Buchführung und Jahresabschluss hervorragend vermittelt

Dieses Lehrbuch hat einen besonderen methodisch-didaktischen Charme und könnte bei den Studierenden dazu beitragen, die geringe Beliebtheit des Fachgebiets Buchführung zumindest etwas zu steigern.

Lesen

Finanzwirtschaft optimal vermittelt

Lehrbücher über Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses sticht unterem anderem dank seines methodisch-didaktischen Charmes positiv heraus.

Lesen

Die Controlling-Werkzeuge beherrschen

Controlling erfüllt eine unverzichtbare Servicefunktion und unterstützt das strategische und operative Management insbesondere mittels der Instrumente Kostenrechnung, Budgetierung und Kostenmanagement. An diesen zentralen "Controlling-Werkzeugen" knüpft das Lehrbuch der drei Verfasser an.

Lesen
Der schmale Grat der Hoffnung
Die Dresdner Bank im Dritten Reich
Verspielt nicht eure Zukunft!
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre - Das Übungsbuch
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Des Bankers neue Kleider
Makroökonomik
Ausweitung der Konsumzone
Wirtschaftsgeographie Deutschlands / Agrargeographie
Bewertung von Unternehmen
Klausurenkurs Investitionsrechnung
Wertorientierte Unternehmenssteuerung
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018