Hans-Werner Grunow, Christoph Zender: Finanzinstrument "Schuldschein"

Das Wesentlichen über Schuldscheine zur Unternehmensfinanzierung

Der vorliegende Band ist in der vom Springer Gabler Verlag herausgegebenen Reihe "essentials" erschienen. Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form, d. h. die Essenz dessen, worauf es als "State-of-the-Art" in der gegenwärtigen Fachdiskussion und/oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren schnell, unkompliziert und verständlich.

Die für Deutschland typischen Instrumente der Fremdfinanzierung sind die traditionellen (bilateralen) und syndizierten Bankkredite, die Anleihe und der Schuldschein. Spätestens seit der Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 überzeugt das Schuldscheindarlehen als standardisierte kapitalmarktorientierte Finanzierungsform die Marktteilnehmer. Zu dieser Zeit waren andere Quellen der Fremdfinanzierung entweder wenig ergiebig (wie der klassische Bankkredit) oder versiegten vorübergehend sogar (wie die Anleihe). Die offensichtliche Einsatzfähigkeit des Schuldscheins auch in schwierigen Marktphasen sicherte diesem Instrument Attraktivität und Aufmerksamkeit.

Das Schuldscheindarlehen ist eine deutsche Spezialität, auf die nun immer mehr Unternehmen zurückgreifen und hat Anfang 2018 ein Emissionsvolumen von ca. 100 Milliarden € erreicht. Den Schuldschein nutzen vor allem Unternehmen mit einer soliden Bilanz, welche jedoch für den Kapitalmarkt zu klein sind. Zuletzt haben allerdings auch größere bzw. große Adressen, beispielsweise K+S, HeidelbergCement, Norma und Porsche, nicht zuletzt auch Kommunen, dieses Finanzierungsinstrument in Anspruch genommen.

In dem vorliegenden "Wissensbaustein" setzen sich die beiden ausgewiesenen Finanzexperten Dr. Hans-Werner Grunow (Geschäftsführer der auf Unternehmensfinanzierung spezialisierten Beratungsgesellschaft CAPMARCON) und Christoph Zender (Leiter des Bereichs Corporate Finance Origination bei der auf Schuldschein-Emissionen spezialisierten Landesbank Baden-Württemberg/LBWW) insbesondere mit der Konstruktion und Funktionsweise des Schuldscheins sowie mit den Marktteilnehmern und den Trends auf diesem Finanzsektor auseinander.

Im Wesentlichen befasst sich der Band mit den folgenden Schwerpunkten:
- Der Schuldschein und seine Konstruktion, Ausprägung und Eignung.
- Die Eckwerte: Vorgaben und Gestaltungsspielraum.
- Die Voraussetzung zur Darlehensaufnahme: Hürden und Bonitäten.
- Die Dokumentation und Information.
- Der Prozess der Begebung.
- Die Marktteilnehmer: Kreditnehmer, Arrangeure und Kreditgeber.
- Die Vorteile und die Besonderheiten des Schuldscheins.
- Die Trends am Schuldscheinmarkt.

Diese Publikation kann der avisierten Zielgruppe, insbesondere Lehrende und Studierende der Wirtschaftswissenschaften sowie Unternehmer und Banker, bestens empfohlen werden.

Finanzinstrument "Schuldschein"
Finanzinstrument "Schuldschein"
Attraktiver Baustein der Unternehmensfinanzierung
57 Seiten, broschiert
EAN 978-3658201791

Eines der besten Lehrbücher zur Unternehmensbewertung

Wer sich mit der Thematik der Unternehmensbewertung ambitioniert auseinandersetzen will, ist mit diesem Werk bestens bedient.

Unternehmensbewertung

Alles über den Jahresabschluss

Dieses Buch mit zahlreichen Übungen bringt einem die trockene Materie des Jahresabschlusses fundiert und dennoch anschaulich sowie in verständlicher Weise nahe.

Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS

Ein umfassendes Standardwerk über Strategisches Management

Die Autoren des bewährten Klassikers vermitteln einen umfassenden und aktuellen Wissensstand in allen wesentlichen Bereichen des Strategischen Managements.

Strategisches Management

Praxisgerechtes Controlling

Dieses anspruchsvolle Lehrbuch kann für eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Controlling-Materie sowohl Studierenden mit dem Schwerpunkt Controlling als auch Praktikern aus dem Managementbereich der Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung sehr empfohlen werden.

Controlling

Das Standardwerk der Immobilienwirtschaft

Wer sich mit immobilienwirtschaftlichen Themen fundiert auseinandersetzen will, kommt um die Lektüre dieses Klassikers kaum herum.

Immobilienwirtschaft

Finanzierungsprobleme lösen

Die Aufgaben spiegeln eine Fülle praxisnaher Anwen­dungen wider und bieten Studierenden und Praktikern zahl­reiche Anhaltspunkte zur Lösung von Finanzierungsproblemen.

Finanzierung in Übungen