Wirtschaft

Eine Zukunft für Familienunternehmen

Familienunternehmen genießen in der Öffentlichkeit auch heute noch einen zwiespältigen Ruf. Einerseits ist es noch nicht allzu lange her, dass Familienunternehmen in Fachkreisen als besonders antiquiert galten, hinsichtlich ihres Management-Know-hows angeblich auf einem geringen professionellen Niveau operierend und folglich wenig entwicklungsfähig. Andererseits wird Deutschland um seine leistungsfähigen Familienunternehmen weltweit beneidet. Die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit von Familienunternehmen wird auch hierzulande zunehmend erkannt, man spricht von gut gehenden Familienunternehmen als "hidden champions", welche in ihren jeweiligen Marktnischen Weltgeltung erlangt haben und denen immer noch bessere Wettbewerbschancen eingeräumt werden als den vielfach als zu bürokratisch und schwerfällig eingeschätzten großen Publikumsgesellschaften.

Vor dem Hintergrund der dramatischen Änderungen der gesellschaftlichen, makroökonomischen und technischen Rahmenbedingungen für Unternehmen - man denke beispielsweise nur an die fortschreitende Globalisierung und an den alle Lebensbereiche erfassenden Prozess der Digitalisierung - geht es in der vorliegenden Neuauflage des Buches um die zentrale Frage der nachhaltigen Existenzsicherung von Familienunternehmen. Ist der "genetische Code" von Familienunternehmen, gemeint ist die spezifische Koevolution von Unternehmen und Unternehmerfamilie, mit der Fähigkeit ausgestattet, auch unter den aktuellen und zukünftigen Bedingungen unternehmerisch handlungsfähig zu bleiben? Reicht dafür die diesem Unternehmenstyp attestierte charakteristische Selbsterneuerungskraft? Wo genau liegen jene eigentümlichen Selbstgefährdungspotenziale dieses Typs, welche der gezielten Entwicklung der heute geforderten Antwortfähigkeit bzw. Kompetenz entgegenstehen können?

Solchen Fragen geht das Autorenteam um Dr. Rudolf Wimmer, Professor am Lehrstuhl für Führung und Organisation des Instituts für Familienunternehmen der privaten Universität Witten/Herdecke, nach. Zusammen mit Dr. Ernst Domayer, Organisationsberater und Psychoanalytiker, Mag. Margit Oswald, Sozialwissenschaftlerin und Organisationsberaterin, sowie Dr. Gudrun Vater, Familientherapeutin und Organisationsberaterin, wird das komplexe Thema "Familienunternehmen" durchgängig interdisziplinär und anhand der folgenden Schwerpunkte bearbeitet:
- Aktuelle Dynamik unseres Wirtschaftssystems - Eine Hintergrundfolie für die Zukunftschancen von (Familien-)Unternehmen.
- Aktuelle Trends in der Umgestaltung der Führungs- und Organisationsstrukturen von Unternehmen.
- Familienunternehmen sind anders - Spezielle Aspekte des Erfolgs- und Risikomanagements.
- Die Unternehmerfamilie - ein Mythos?
- Die zeitliche Entwicklungsdynamik von Familienunternehmen.

Im Hinblick auf die Zukunftschancen von Familienunternehmen gilt nach Ansicht der Verfasser als Fazit ihrer Untersuchung, dass in Branchen, wo die Unternehmensgröße eine geringe Rolle spielt, Familienunternehmen durchaus weiterhin florieren können. Vor allem der Bereich der nicht kapitalintensiven Dienstleistungen bietet im Zusammenhang mit den elektronischen Kommunikationsmöglichkeiten ein erfolgversprechendes Feld für Neugründungen, so dass sich in diesen Sektoren Familienunternehmen weiterhin gut entwickeln können. Was jedoch die generelle Einschätzung der Zukunftschancen des Familienunternehmens angeht, kommt das Autorenquartett zur folgenden These: "Es wird immer unwahrscheinlicher, dass es gelingt, ein Unternehmen und eine Familie so zu planen und auch zu gestalten, dass es über mehrere Generationen in den Händen einer Eigentümerfamilie bleiben kann. Das Familienunternehmen als ein dynastisch angelegtes Projekt, in dem eine Familie ein Unternehmen über Jahrzehnte, ja Jahrhunderte hinweg prägt, wird es in Zukunft immer seltener geben." (S. 311)

Im Mittelpunkt des empirischen Vorgehens steht zum einen die Erarbeitung einer Reihe von ausführlichen Fallstudien, um auf dieser Basis themenrelevante Strukturphänomene herauszuarbeiten und theoretisch zu begründen. Zum anderen geht es aber den Verfassern auch darum, eine genauere Orientierung über besondere Chancen- und Risikopotenziale der für Familienunternehmen charakteristischen Muster zu gewinnen und damit eine Hilfestellung für betroffene Familien, für Management und Beratung anzubieten. Diesen Adressaten kann das vorliegende Werk besonders empfohlen werden.

Familienunternehmen
Rudolf Wimmer
Ernst Domayer
Margit Oswald
Gudrun Vater

Familienunternehmen


Auslaufmodell oder Erfolgstyp?
Springer Gabler 2018
334 Seiten, gebunden
EAN 978-3834947222

Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge begreifbar machen

Dieses anspruchsvolle Standardlehrbuch der Betriebswirtschaftslehre zeichnet sich durch einen sehr gelungenen Mix von umfassender Stoffbreite und angemessener wissenschaftlicher Tiefe aus.

Lesen

Theorie und Praxis moderner Personalentwicklung

Es gibt kaum ein anderes Buch, das einen so gelungenen Mix von Theorie, praktischer Umsetzung und Erfahrungsberichten für das vielfältige Spektrum der Personalentwicklung bietet.

Lesen

Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft

Bücher über die betriebliche Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses fokussiert auf die wichtigsten Elemente des Corporate Finance.

Lesen

Die grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft

Eine gelungene, kompakte Darstellung der grundlegenden Zusammenhänge der Finanzwirtschaft - unter Verzicht auf die speziellen investitions- und finanztheoretischen Belange.

Lesen

Solides Handbuch über den Jahresabschluss

Dieses Handbuch zeichnet sich durch eine systematische und gut verständliche Darstellung der Bilanz-Materie aus. Geeignet als Nachschlagewerk und zur Prüfungsvorbereitung.

Lesen

Die wichtigsten Kennzahlen und Formeln der Betriebswirtschaft

Ein praktisches Buch mit den wichtigsten Formeln, Schemata und Kennzahlen der Betriebswirtschaft.

Lesen
Controlling im Handel
Außenwirtschaft
Einführung in das Controlling - Übungsbuch
Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Finanzierung in Übungen
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Die Macht der Familie
Basiswissen Kostenrechnung
Finanzwirtschaft
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Marketingplanung mit Plan
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018