Bruno Duhamel: Falsche Fährten

Wild-West-Mythos durch den Kakao gezogen

Der französische Texter und Zeichner Bruno Duhamel hat eine fantastische Geschichte geschrieben und gezeichnet, die die Grenze zwischen Realität und Fiktion quasi aufhebt. Es ist wohl nicht übertrieben zu sagen, dass sie geradezu berauschend ist, nämlich genauso für den Protagonisten wie für die Leser.

Wild Faith Wild West Show

Frank Paterson junior spielt in der Westernshow von Woodstone Marshal Jake "Wild Faith" Johnson, eine Legende, wie sie nur in Western zum Leben erweckt werden können. Aber aufgrund seines Alters wird er gekündigt und muss sogar seine "Uniform" abgeben. Aus Protest zieht er sich gleich auf der Stelle bis auf die Unterhose aus, was ihm mehrere Tausend Likes in Sozialen Netzwerken einbringt. Der Optimierungszwang des 21. Jahrhunderts greift eben auch in der Wild West Show ordentlich durch, denn sein Ex-Chef rät ihm zum Abschied, "sich selbst neu zu erfinden". Zu diesem Zweck trägt er sich für eine Gruppenreise ein, die sich auf die Spuren des Wilden Westens begibt. Die Reisegruppe ist bunt zusammengewürfelt, Touristen ebenso wie ein trendiges Öko-Paar, desillusionierte Nerds und Waffenliebhaber sowie anderes Treibgut der modernen Gesellschaft. Jeder der Gruppe glänzt mit intellektuellen oder PC-Kommentaren über die Rolle des Westens, die Indianer und die Cowboys und weiß, dass das meiste doch nur Erfindung war oder wie man heute sagen würde: erfolgreiches Marketing. Bis auf Mike, ein Ex-Marine. Er und Frank sind die Außenseiter der Gruppe, von denen Gefahr ausgeht. Das widdert auch die mexikanische Reiseführerin, Salina, die die Gruppe in die Wüste des Grand Canyon führt. Aber in einem Vier-Augen-Gespräch mit Frank werden die Dinge wieder zurechtgerückt. Bis Mike die gesamte Gruppe kurzerhand entführt, um sie in der Wüste auf die Probe zu stellen. Doch Frank und die charmante Salina folgen deren Fährte nicht alleine, an ihrer Seite: Cochise.

Colt Single Action

Quasi sämtliche Mythen und Legenden, Klischees und Stereotype werden von Duhamel durch den Kakao gezogen und dennoch behält die Storyline die nötige Ernsthaftigkeit, eine echte, authentische Geschichte zu erzählen, die voller Spannung und interessanter Informationen auch einiges zur Bildung beiträgt. So etwa die Rede von Chief Seattle oder die Bar am Rande des Death Valley, in der Träume wahr werden können. Hier schwingen Frank und Salina nämlich das Tanzbein. Aber das findet nicht auf seinem Peyote-Trip, den ihn ein alter einsame Indianer anhängt, sondern in der Wirklichkeit. "Falsche Fährten" ist nicht nur ein Titel, der auf das Westerngenre verweist, sondern auch auf die Postmoderne, die von Fake News und Legenden durchdrungen ist. Ein köstliches Abenteuer mit viel Humor, eine Satire so einprägsam wie das Rot der Canyons von Arizona! Wer mehr von Duhamel wissen möchte, sei auf seine ebenso witzige Biographie auf seiner Homepage verwiesen.

Falsche Fährten
Lilian Pithan (Übersetzung)
Falsche Fährten
80 Seiten, gebunden
Originalsprache: Französisch
Avant 2022
EAN 978-3964450692

Zäsuren und Kontinuität

Welchen Weg ging der deutsche Maler Max Beckmann, wie gelangte er an sein Ziel, wie erreichen seine Bilder ihre Wirkung? Diesen Fragen geht das reich bebilderte Buch nach.

Max Beckmann

Die belebte Natur

Gerade in Edvard Munchs weniger beachteten Landschaftsbildern spiegelt sich die Weltsicht des norwegischen Expressionisten deutlich wider. Dieses Buch schafft einen neuen Zugang zu Munchs Bildern.

Munch

Mit schwarzem Strich: Nilowsky - eine Jugend in Ostberlin

Nilowsky, angesiedelt im Ostberlin der 1970er Jahre, schildert die schwierige Freundschaft von Markus und seinem Freund Nilowsky.

Nilowsky

Erkundung der Einsamkeit

Die Graphic Novel Seek You zeigt die Auswirkungen von Einsamkeit und wie unsere Gesellschaft lernt, mit ihr umzugehen.

Seek You

Schwarzer Humor, absurde Situationen und ein Hauch von Selbstreflexion

Der Letzte löscht das Licht, eine Graphic Novel des Schweizer Grafikers Tobias Aeschbacher, animiert zu lautem Lachen und Amüsement.

Der Letzte löscht das Licht

Der Holocaust als Graphic Novel

"Maus", die Graphic Novel, die Furore machte, erscheint in einer zweibändigen bibliophilen Ausgabe bei Fischer. Plus Extrageschichte.

Maus - Die Geschichte eines Überlebenden