Politik

Die EU als Imperium

Die Europäische Union wird in der Politikwissenschaft zunehmend nicht nur als internationale Organisation, sondern als Imperium begriffen. Philipp Hofmann hat mit seinem Buch zusammengestellt, wie die EU in neuere Imperiumstheorien passt. Eine der Theorien ist die von Jan Zielonka.

Hofmann fasst die einzelnen Theorien kurz zusammen: das postmoderne Imperium von Robert Cooper, das postimperiale Imperium von Herfried Münkler, das kosmopolitische Imperium von Grande & Beck sowie das neomittelalterliche von Jan Zielonka. Als neomittelalterlich bezeichnet Zielonka es, weil es eher eine polyzentrische Struktur und Hierarchie hat - im Gegensatz zum Staat westfälischen Typs. Die Europäische Union mit ihrer inneren Vielfalt und den sich in ihren Kompetenzen überschneidenden Institutionen ähnelt nach dieser Theorie mittelalterlichen Reichen, in denen Herrschaft und Macht eher gestreut als in einem Zentrum gebündelt waren. Darin sieht Zielonka auch die Stärke und das Potenzial der EU, neuen Herausforderungen zu begegnen. In diese Richtung solle sich die EU weiterentwickeln und nicht zu einem westfälischen Superstaat - denn ein solches neomittelalterliches Imperium habe Flexibilität und die Fähigkeit zu lernen schon eingebaut. Münkler ist für eine straffere Hierarchie, sein Imperiumskonzept schließt auch Kriege gegen politische Akteure, die nicht so wollen wie die EU, mit ein.

Der Band von Hofmann bietet einen guten, kurzen Überblick über sein Thema. Letztlich kommt Hofmann zu dem Schluss, dass die EU ein Imperium ist, dem der "postimperiale" Entwurf Münklers am nächsten kommt. Zu kurz kommt jedoch die Kritik an den Konzepten, mit denen die Einmischung in die Angelegenheiten fremder Staaten bis hin zu Kriegen legitimiert werden soll.

Empire Europe? / Europe as Empire
Philipp Hofmann
Jan Zielonka

Empire Europe? / Europe as Empire


Die EU im Licht neuer Imperiumstheorien / The Nature of the Enlarged European Union
2011
136 / 306 Seiten, broschiert
Tectum / Oxford University Press

Das ewige Comeback: Mr. Mojo Risin’

Die illustrierte Biographie der wohl bedeutendsten Band der Sechziger. Über Jim Morrison hinaus auch die Geschichte der "Doors of the 21st Century".

Lesen

Krebs besser verstehen

Mit seinem umfassenden Werk, für das Mukherjee mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, möchte der Autor die Krankheit Krebs entmystifizieren. Gut informiert wird der Leser auf jeden Fall.

Lesen

Die gemeinsame Geschichte von Verlegern und Historikern

Die breit angelegte Schrift, zwischen historischer Forschung und den Fragestellungen der Buchwissenschaft angesiedelt, gibt den bis dato besten Einblick in den akademischen Austauschprozess zwischen den kommerziellen Interessen der Verleger und den wissenschaftlichen der Historiker.

Lesen

Unbewältigte Vergangenheit

Türker Armaner legt einen bemerkenswerten Roman vor, der Themen angeht, die in der Türkei selten aufgegriffen werden.

Lesen

Politik im ehemaligen Ostblock

Ein englischsprachiger und ein deutscher Sammelband zur Politik in den ehemaligen Ostblockstaaten.

Lesen

Die Geschichte von Bonnie und Clyde: Zehn Lektionen aus der dunklen Welt des Kapitalismus

Wer die ganze Geschichte von Clyde Barrow und Bonnie Parker erfahren will, sollte sich unbedingt das Buch von Michaela Karl besorgen.

Lesen
Lexikon der Politikwissenschaft
Supergau Deutsche Einheit
Anatomie des Faschismus
"Den Hitler jag' ich in die Luft"
Die politische Karikatur
EU for you!
Eine Zeit des Krieges, eine Zeit des Friedens
Endstation Islamischer Staat?
EU-Osterweiterung / Die deutsche Europapolitik und die Osterweiterung der Europäischen Union
Was will Europa?
Central and Southeast European Politics Since 1989 / Die politischen Systeme Osteuropas
Transnational Europe
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017