Bildung

Ein Fach, das sich findet

Das vorliegende Werk werde als "Diskussionsbeitrag zur Weiterentwicklung des fachlichen Selbstverständnisses in unserer Disziplin Publizistik- und Kommunikationswissenschaft" verstanden, heisst es im Vorwort. Dieser gewissermassen bescheidene Anspruch steht im Kontrast zur Ankündigung auf dem Buchrücken, es werde mit diesem Lehrbuch eine systematische Einführung in das Fach Publizistikwissenschaft geboten. Wie kann eine systematische Einführung in ein Fach gegeben werden, das sein eigenes Selbstverständnis noch finden muss?

Für Sammelbände ist das erste Kapitel, das für gewöhnlich den Aufbau des Buches erklärt und die Anordnung der einzelnen Beiträge plausibel macht, besonders wichtig. Eine solche Einbettung in einen grösseren Rahmen wird nicht vollzogen. So ist das Buch vielmehr eine Sammlung von Beiträgen zu verschiedenen Lehrgebieten des Faches, ein ausführlicher Beitrag aus der Vogelperspektive fehlt. In dem einführenden Kapitel von Heinz Bonfadelli und Otfried Jarren wird zwar der Blick von oben unternommen und Ansätze zur Systematisierung gemacht, doch die Ausführungen hierzu bleiben dermassen knapp, dass nicht wirklich Klarheit gewonnen wird. Dieses Kapitel umfasst lediglich acht Seiten.

Gerade wenn die Diskussion zur Weiterentwicklung des fachlichen Selbstverständnisses weitergebracht werden soll, wären mehr teilgebietsübergreifende Beiträge wünschenswert gewesen.

von Jan Rintelen - 19. Oktober 2003 - Short URL https://goo.gl/A9NT1

Bildung Medien Lehrbuch

Einführung in die Publizistikwissenschaft
Otfried Jarren (Hrsg.)
Heinz Bonfadelli (Hrsg.)

Einführung in die Publizistikwissenschaft


Haupt 2001
527 Seiten, broschiert
EAN 978-3825221706

Seelen im Paralleluniversum

Seit dem Siegeszug von Facebook steht fest: Nicht nur das Nachtleben bietet suchenden Seelen ein Paralleluniversum. Längst bietet Social Media vielen Nutzern eine Scheinwelt, die Suchtpotenzial hat. Broicher zeigt in seinem Roman den Werdegang eines typischen Users, der die Eigendynamik aber nicht im Griff hat.

Lesen

Fotografien des 20. Jahrhunderts

Dieser Bildband lädt ein zu einer Reise ins vergangene Jahrhundert mit seinen Ereignissen und Dramen, seinen Menschen und Berühmtheiten. Eine Reise, die sich lohnt.

Lesen

Die Geschichte der Fotografie anschaulich und anregend dargestellt

Eine gelungene, unterhaltsame Einführung in die Welt der Fotografie.

Lesen

Heilsame Lektüre

Fritz J. Raddatz, geschwätzig, eitel, klug, oft schamlos, und anregend, legt höchst lesenswerte Tagebücher vor.

Lesen

Höfliche Paparazzi - ein Widerspruch in sich?

Höfliche Paparazzi - ein Widerspruch in sich? Nein, denn die Berichte des Internetprojekts hoeflichepaparazzi.de, von denen hier einige in Buchform vorliegen, wurden nicht von professionellen Treibjägern, sondern von ganz normalen, netten Bürgern verfass

Lesen

Online-Strategien und Social Media für Unternehmen

Ein solides Buch über Online-PR mit Social Media Plattformen, das sich an Unternehmer und Marketingverantwortliche richtet, die strategische Entscheide fällen und Ressourcen entsprechend einkalkulieren müssen.

Lesen
Zur Modernisierung der Schule
23 Lügen, die sie uns über den Kapitalismus erzählen
Wie sind Bilder möglich?
Bildung
Was soll ich tun? - Kants Moralphilosophie
Humboldt und die wahre Entdeckung Amerikas / Mendel und die Antwort der Erbsen / Fugger und der Duft des Goldes
Wissenschaftliches Arbeiten
Kosmologie für helle Köpfe
Der Brockhaus in drei Bänden
Selbstbestimmt und erfolgreich lernen
Mathematik für Kinder
Die Metastasen des Genießens
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017