Wirtschaft

Controlling üben

Dieses Übungsbuch ist eine ideale Ergänzung für das zwischenzeitlich zum Standardwerk avancierte und in der 14. Auflage veröffentlichte Controlling-Lehrbuch von Jürgen Weber und Utz Schäffer (beide Autoren forschen und lehren als Professoren an der renommierten WHU und leiten dort das Institut für Management und Controlling). Für das Übungsbuch wurde das Autorenteam um Christoph Binder ergänzt (dieser ist Professor an der ESB Business School der Hochschule Reutlingen, welche zu den führenden internationalen Business Schools in Deutschland gehört), der vor allem seine mehrjährigen Erfahrungen als Unternehmensberater bei Mc Kinsey & Company in die Ausgestaltung der Praxisfälle einbringen konnte.

Das Übungsbuch gliedert sich in vier Teile. Im Teil A Einzelaufgaben werden 19 voneinander unabhängige und in sich geschlossene Beispiele angeboten. Anhand von verhältnismäßig einfachen Zahlenbeispielen lässt sich die praktische Anwendung der verschiedenen Controlling-Instrumente üben und ein erstes Verständnis für deren Einsatzmöglichkeiten sowie für deren Stärken und Schwächen gewinnen. Bei diesen Übungsaufgaben geht es vor allem um die Erstellung von Cashflow- und Kapitalflussrechnungen, um Liquiditäts-, Ergebnis-, Kosten- und Break-Even-Analysen sowie um Budgetierungs- Investitions- und Portfolioentscheidungen.

Im Teil B Fallstudie X-presso AG wird eine durchgängige Fallstudie präsentiert. Am Beispiel der X-presso AG, einem fiktiven international agierenden Konzern mit zwei Tochterunternehmen, die Kaffee- bzw. Kaffeemaschinen herstellen und vertreiben, lassen sich auf der Grundlage realistischer Markt-, Kosten- und Investitionsannahmen die wesentlichen Instrumente des Controllings im Zusammenhang bearbeiten. Anhand von 13 Fallstudienaufgaben werden Mengenrelationen, Kosten, Preise, Liquidität und Renditen untersucht und die verschieden Controlling-Tools, beispielsweise zur Berechnung des BEP, ROCE, CFROI und CVA sowie zur Ableitung von Strategien und Budgets, praktisch angewandt. Dieser Buchteil gliedert sich in zwei Abschnitte: zuerst werden sämtliche Aufgaben vorgestellt, danach findet sich ein Lösungsvorschlag für jede einzelne Aufgabenstellung. Dabei handelt es sich nicht notwendigerweise um die eine richtige Lösung, sondern um einen möglichen Weg zur Bearbeitung bzw. Lösung der Aufgabenstellung. Der Schwierigkeitsgrad bzw. der Bearbeitungsumfang der jeweiligen Aufgaben wird durch eine spezielle Symbolik angezeigt.

Zur Sicherstellung einer optimalen Verzahnung mit dem Controlling-Lehrbuch werden dort die illustrativen Zahlenbeispiele zu den einzelnen Themenbereichen gleichermaßen auf das Fallbeispiel der X-presso AG umgestellt, was das Ein- bzw. Umdenken in immer neue Kontexte und Beispielunternehmen erspart. Das Symbol einer Kaffeetasse in der Marginalie des Lehrbuchs weist darauf hin, dass es zu den jeweiligen Ausführungen weitergehende Übungen und Fallstudien im Übungsbuch gibt.

Die durchgängige Fallstudie des Teils B wird im Teil C X-presso Case Study um eine englisch-sprachige Version ergänzt. Damit werden die Verfasser der Tatsache gerecht, dass Englisch sowohl in der Lehre als auch in der Controllerpraxis eine immer größere Rolle zukommt. Studierende können sich somit auf der praktischen Ebene gezielt in die englische Fachsprache einfinden und den angemessenen Umgang damit erlernen.

Im vierten Teil D Praxisfälle stellt eine Reihe namhafter deutscher und internationaler Unternehmen (z. B. Ernst & Young, HUGO BOSS, GARDENA, Bayer, Henkel, Nestlé, Lufthansa, Volkswagen, Daimler und BCG) 12 komplexe Anwendungsfälle aus ihrer Unternehmenspraxis vor. Ziel dieser Praxisfälle ist es, den Einsatz ausgewählter Controlling-Instrumente in der Unternehmenspraxis aufzuzeigen und dabei auch auf die unterschiedlichen Herausforderungen aufmerksam zu machen, welche bei der praktischen Umsetzung der theoretischen Konzeptionen entstehen können.

Den Leser dieses Übungsbandes erwarten eine Fülle von Ansätzen, Beispielen und Methoden zur Praxis des operativen und strategischen Controllings. Die Auseinandersetzung mit den Aufgaben und Fallstudien setzt allerdings eine beträchtliche Portion an Controlling-Wissen voraus. Wer dies jedoch mitbringt, wird durch das Buch in die Lage versetzt, die Instrumente des Controllings in der betriebswirtschaftlichen Praxis umzusetzen. Zu allen Aufgaben werden gut verständliche und ausführliche Lösungsvorschläge mit übersichtlichen Schaubildern und Tabellen angeboten, welche die individuelle Lernzielkontrolle hervorragend unterstützen.

Im Doppelpack mit dem Controlling-Lehrbuch ist dieser Übungsband für Praktiker und Studierende des Controllings gleichermaßen uneingeschränkt zu empfehlen. Auch Akademie- und Hochschuldozenten des Fachgebiets Controlling können dieser wahren Fundgrube für die Controlling-Praxis eine Fülle von Anregungen sowie praxisnahe Anschauungs- und Übungsbeispiele für den laufenden Seminar- und Übungsbetrieb entnehmen.

Einführung in das Controlling - Übungsbuch
Jürgen Weber
Utz Schäffer
Christoph Binder

Einführung in das Controlling - Übungsbuch


Übungen und Fallstudien mit Lösungen
Schäffer Poeschel 2014
485 Seiten, broschiert
EAN 978-3791032429

Aktuelles zur Unternehmensbewertung

Interessante Beiträge zur Bewertung von Unternehmen zu Ehren des 60. Geburtstags von Professor Wolfgang Nadvornik.

Lesen

Grundlagen der betrieblichen Finanzwirtschaft

Bücher über die betriebliche Finanzwirtschaft gibt es viele. Dieses fokussiert auf die wichtigsten Elemente des Corporate Finance.

Lesen

Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert

Dieses Buch, das sich insbesondere mit den Auswirkungen von Fi­nanzierungen und Investitio­nen auf den Unternehmenswert beschäftigt, eignet sich bestens für fortgeschrittene Studierende der Betriebswirt­schaftslehre und kann als vorlesungsbegleitende und -ergänzen­de Lektüre empfohlen werden.

Lesen

Betriebswirtschaftslehre mit Bezug zur Praxis

Dieses bewährte Lehrbuch für BWL liefert den Beweis, dass es sich bei der Betriebswirtschaftslehre um eine interessante, ja spannende Wissenschaft handeln kann.

Lesen

Unternehmen richtig führen

Aufgrund der überzeugenden inhaltlichen und methodischen Konzeption zählt dieses Lehrbuch heute zu den Standardwerken auf dem Gebiet der Unternehmensführung.

Lesen

Controlling als Instrument des Managements

Die profunde Bearbeitung des Controllings, die hervorragende anwendungsorientierte Aufbereitung der gesamten Materie, die Einbeziehung der Ergebnisse wichtiger empirischer Untersuchungen und zahlreiche Beispiele aus der Controller-Praxis kennzeichnen dieses Lehrbuch.

Lesen
Ihr kriegt mich nicht klein!
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Die Katastrophe verhindern
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Rechnungswesen / Steuerrecht, Internationale Rechnungslegung / Die mündliche Bilanzbuchhalterprüfung
Unternehmensführung
Unternehmensstrategien zwischen Weltwirtschaftskrise und Kriegswirtschaft
Außenwirtschaft
Working for the Few
Finanzierungsstrategien im Mittelstand
Europa am Scheideweg
Wertorientiertes Controlling
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017