Literatur

Diego Maradonas erster Fußball

Im Jahr der Fussballweltmeisterschaft wird "die Traummannschaft" wohl nicht das einzige Buch bleiben, das im weitesten Sinn vom runden Leder handelt. Zu hoffen ist nur, dass die Fussballspiele in Deutschland in einer faireren und friedlicheren Atmosphäre stattfinden werden als die sportlichen Kämpfe der vorliegenden Geschichte. Im Buch von Sergio Olguin geht ausserdem vieles schief, wenn es um Fussball und Fussbälle geht. Vor allem, wenn es sich um Maradonas Ball handelt …

Der grösste Stolz des vierzehnjährigen Ariels sind drei Kilo Orangen. Ein Kilo kann schliesslich jeder abwiegen, aber drei Kilo, das ist schon schwieriger … Wenn ein Kunde sein Lieblingsangebot haben will, nämlich die drei Kilo Orangen zu einem Peso, nimmt er eine grosse Plastiktüte, geht zur Kiste, packt die Tüte voll mit blassen Orangen und trifft auf zehn Gramm genau die richtige Menge.

Ariel wohnt in Argentinien und feiert bei 38 Grad Weihnachten. Er geht in die neunte Klasse und arbeitet nach der Schule, wie auch in den Ferien, in dem Gemüseladen, der seinem Onkel Roberto gehört.

Als er an einem heissen Sommertag, nach Ladenschluss, Patricia, ein Mädchen gleichen Alters, kennen lernt, ändert sich viel in seinem Leben. Er trifft sich regelmässig mit ihr, und dass Patricia ausgerechnet in Villa Fiorito wohnt, stört ihn eigentlich nicht. Villa Fiorito nennt sich ein armes Viertel, das niemand betritt, der nicht dort zu Hause ist. Die Angst, feindselig angestarrt oder von irgendwelchen kräftigen Typen bestohlen oder verprügelt zu werden, macht kaum Lust, die Grenze dorthin zu überschreiten. Die Bewohner dieses Ortes mögen denn auch keine Besucher aus der Aussenwelt.

Ariel hat deshalb bis jetzt noch nie einen Fuss in das berüchtigte Quartier gesetzt. Die Lage ändert sich dramatisch, als er von Patricia erfährt, dass ihr Vater einen kleinen Lederfussball besitzt, mit dem der begnadete Diego Maradona als Kind gespielt hat. Dieser Ball könnte der Familie Millionen einbringen, aber es sind zu viele persönliche Erinnerungen mit ihm verknüpft, um ihn zu verkaufen. Als eben dieser Fussball gestohlen wird, und Ariel seiner Freundin verspricht, ihn zurückzuerobern, hat er keine Chance mehr, Villa Fiorito weiterhin zu meiden. Denn ausgerechnet im berüchtigten Viertel befindet sich das gesuchte Objekt, und zwar genau in jenem Teil, in welchem die Gardelitos leben, die gefährlichsten und unerschrockensten Menschen, die Patricia kennt! Ariel kann zwar auf seine Freunde zählen, trotzdem wartet keine einfache Aufgabe auf ihn - im Gegenteil …

Der Autor Sergio Olguin wurde 1967 in Buenos Aires geboren, wo er auch heute lebt. Er studierte Literatur und arbeitet neben seiner Schriftstellertätigkeit als Journalist. "Die Traummannschaft" ist sein dritter Roman. Er wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt.

Der unterhaltsame Schreibstil von Sergio Olguin fesselt einen, und man lernt zusammen mit Ariel und seinen Freunden eine wirklich neue Welt kennen, eine voller Überraschungen und Gefahren. Mehr als die Hälfte der Geschichte spielt in Fiorito, einem höchst faszinierenden und packenden Ort. Es wirkt befremdend, wenn man erfährt, wie Polizisten drohen, stehlen und schlagen. Und wenn man über ein Fussballspiel liest, bei dem der Schiedsrichter parteiisch ist und sich die Siegermannschaft noch vor dem Abpfiff davon machen muss, aus Angst, von den Fans oder gar den Polizisten verfolgt zu werden, dann wird man als Leser hautnah in eine ganz andere Welt versetzt.

Ab und zu ist es schwierig und spannend zugleich, sich die atemberaubenden Ereignisse vorzustellen. Wer gedanklich nicht gerne ferne Länder bereist und in fremde Kulturen abtaucht, dem sei dieses Buch nicht zu empfehlen. Wer jedoch erfahren möchte, wie es ist, im Sommer Weihnachten zu feiern und was geschieht, wenn in einem Fussballspiel Kinder gemischter Altersklassen gegen eine Polizeimannschaft antreten, wird an der bisweilen witzigen Geschichte grossen Spass haben.

Die Traummannschaft
Sergio Olguin

Die Traummannschaft


Suhrkamp 2006
190 Seiten, broschiert
EAN 978-3518457665
aus dem Spanischen von Matthias Strobel

Fremder im eigenen Seelenhaus

Hansen will sich an seinem sechzigsten Geburtstag umbringen. Er mag einfach nicht mehr. Entschluss und Datum stehen eigentlich fest.

Lesen

Liebe im Krieg

Im Sommer 1944 spürt man in dem noch unversehrten Meiningen nur wenig vom Krieg. Doch das ändert sich mit den schweren Luftangriffen 1945, die das vorher noch recht beschauliche Leben der Menschen verändern.

Lesen

Familiäre Zusammenhänge

Ein Roman über Menschen auf der Suche nach ihren Wurzeln, die lernen, in der eigenen Vergangenheit und der ihrer Vorfahren Kraft zu finden für die Gestaltung und die positive Bewältigung ihres eigenen Lebens.

Lesen

Wenn die mühsam aufgebaute Welt bröckelt

Viel Geld, viele Affären, viel Heuchelei. Die Protagonisten im Buch von Mark van Huisseling sind mit ihren individuellen Karrieren beschäftigt und wissen nicht, dass es bald bergab geht.

Lesen

Wirklich alle lieben Ove!

Ove lebt alleine in einem Haus, nervt sich über ziemlich alles und ist furchtbar unhöflich. Kein Mensch, den man spontan ins Herz schliesst, doch je länger man liest, desto mehr lernt man ihn lieben.

Lesen

Rette Dich vor der Mehrheit

Glänzend geschrieben, wunderbar witzig und erhellend erzählt - selten ist über "unser" westliches Wertesystem unterhaltsamer aufgeklärt worden.

Lesen
Wovon die Wölfe träumen
Frauen, die Blumen kaufen
Die Geschichte des Regens
Aus der nahen Ferne
Adam und Evelyn
Kleinigkeiten
Lila, Lila
Der Sieger bleibt allein
Stiller
Die Mutter
Ruf mich bei deinem Namen
Monsieur Lambert
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018