Politik

PR-Schattenseite

"PR versteht sich als professionelles Kommunikationsmanagement, das in Dialog mit gesellschaftlichen Bezugsgruppen tritt. Dieser Dialog braucht einen unabhängigen Journalismus und eine Transparenz über das eigene berufliche Handwerk!" Eberhard Knödler-Bunte (Hrsg.)

Pünktlich zu ihrer ersten Potsdamer Konferenz "Politikmarken - Markenpolitik" im Schloss Cecilienhof stellte die Media Mind AG die hauseigene Publikation "Die Affäre Hunzinger - Ein PR-Missverständnis" vor. Anlass für dieses Buch ist die Affäre um den Frankfurter Unternehmer Moritz Hunzinger, in deren Folge sich die gesamte PR-Branche wie auch Teile der Presselandschaft ins Zwielicht gerückt sahen: Die Geschäftspraktiken des Lobbyisten schienen ein weit verbreitetes Vorurteil zu bestätigen, welches allgemein die Kommunikationsberatung mit diffusen Machenschaften identifiziert. Letztendlich führte die Affäre zum Rücktritt mehrerer prominenter Politiker, darunter des damaligen Verteidigungsministers Rudolf Scharping.

Der Name Hunzinger markierte nun den Image-GAU für eine Branche, die sich während der letzten Jahre professionell positionieren konnte. Moritz Hunzinger wurde daraufhin vom Deutschen Rat für Public Relations (DPRA) offiziell gerügt, was schließlich zu einer generellen Debatte über Aufgaben, Inhalte und Grenzen von PR auslöste. Die öffentlich geführte Diskussion war nach Meinung der Herausgeber teilweise sehr widersprüchlich und missverständlich geführt worden, denn "durch die Affäre wurde ein Bild von Public Relations transportiert, welches vielen Menschen nur ihre Vorurteile über dieses Berufsbild zu bestätigen schien", so Mitherausgeber Rupert Ahrens.

Im vorliegenden Sammelband zeigen verschiedene Beiträge Zugänge zu Public Relations auf und erläutern deren Handlungsspielräume. Die Auswahl der Autoren zeigt dabei sowohl eine äußere als auch eine innere Sicht auf die PR-Branche und besticht durch zahlreiche kompetente, sachlich gehaltene und gleichzeitig schonungslose und kritische Beiträge.

Die Herausgeber Rupert Ahrens und Eberhard Knödler-Bunte haben für dieses Buch über 40 namhafte Autoren aus Agenturen, Medien und Unternehmen gewinnen können, deren Beiträge die aktuelle Situation von Public Affairs, Lobbying , Presse und PR im Spannungsfeld von Wirtschaft, Politik und Medien spiegeln. Resultat dieser umfangreichen Arbeit ist ein vielschichtiger, fast 400 Seiten dicker Sammelband, der unterschiedliche Positionen zum Thema Public Relation reflektiert und dem Leser damit einen fundierten Einblick in die gegenwärtige Diskussion über Aufgaben und Funktionen der Kommunikationsbranche bietet.

Die Affäre Hunzinger
Rupert Ahrens

Die Affäre Hunzinger


Ein PR-Missverständnis
media mind 2003
386 Seiten, broschiert
EAN 978-3934630017

Heilsame Lektüre

Fritz J. Raddatz, geschwätzig, eitel, klug, oft schamlos, und anregend, legt höchst lesenswerte Tagebücher vor.

Lesen

Kartographie im Überblick

Eine Einführung in die Kartographie für Studierende der Geowissenschaften und verwandter Fächer: Übersichtlich und kompakt.

Lesen

Die erfundene Wahrheit

Lockere Dialoge, in denen Foerster und Pörksen sich humorvoll streiten und Foerster dabei im Sinne seiner Weltsicht argumentiert und diese erklärend darlegt.

Lesen

Abhängigkeiten und Liebe

"Vabanque" ist gut geschrieben, voller Einsichten und auch der Witz kommt nicht zu kurz.

Lesen

Von der Liebe zum Buch

Weshalb Bücher allen Unkenrufen zum Trotz nicht aussterben werden? Weil es beim haptisch erfahrbaren Buch nicht alleine um die Vermittlung von Inhalten geht, sondern auch um Emotionen und Leidenschaft. Das war früher so und ist heute nicht anders, wie von Lucius in seinem lesenswerten Buch aufzeigt.

Lesen

Die gemeinsame Geschichte von Verlegern und Historikern

Die breit angelegte Schrift, zwischen historischer Forschung und den Fragestellungen der Buchwissenschaft angesiedelt, gibt den bis dato besten Einblick in den akademischen Austauschprozess zwischen den kommerziellen Interessen der Verleger und den wissenschaftlichen der Historiker.

Lesen
Requiem für den amerikanischen Traum
Die Hauptstadt des Sex
Mein Bruder Che
Der Schwarze Juni
Die neue Völkerwanderung
Jahrbuch der Europäischen Integration 2017
Betriebswirtschaftslehre und Verwaltungsmanagement
Öffentliche Finanzen in der Demokratie
Auf leisen Sohlen ins Gehirn
Politik und Massenmedien
Verspielt nicht eure Zukunft!
Institutionenökonomik
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018