E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Adoleszenz im Swimmingpool

"Then what is it what you do? I’m just drifting. In the pool." Unvergesslich bleibt die Szene, als der junge College-Absolvent Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) im Swimmingpool seiner Eltern treibt. Er hatte gerade Sex mit einer Freundin seiner Eltern, der älteren und verheirateten Mrs. Robinson (Anne Bancroft), die ihn mit umoralischen Angeboten quasi sekkiert, wohl wissend, dass der junge Freshman ihren Reizen nicht lange wird widerstehen können. Der Grinser auf Benjamins Gesicht, der Drink in seiner Hand und die Musik von Simon & Garfunkel im Hintergrund prägen sich wohl für immer in das cineastische Gedächtnis ein, so perfekt ist dieser Moment nicht nur für Benjamin, sondern auch für den Zuseher.

Verführung eines Freshman

Doch bald kommt das schlechte Gewissen. Benjamin fühlt sich nicht wohl mit dem Bruch des moralischen Tabus und sagt zu seiner Eroberung über seine Eltern: "My parents. They deserve better than this." Aber dann ist der Trieb doch stärker und er pfeift immer wieder auf die bürgerliche Moral. Als er allerdings auf einer Familienparty die Tochter von Mrs. Robinson, Elaine (Katherine Ross), kennenlernt, merkt er schnell, dass es doch noch eine Steigerung zu einer sexuellen Affäre gibt: er verliebt sich in Elaine. Natürlich ist Mrs. Robinson darüber wenig amused and pleased, aber letztendlich muss auch sie sich der Liebe beugen.

Der Swimmingpool als Orakel

Benjamin gewöhnt sich recht schnell an die Affäre und wie die Zeit vergeht, wächst auch das Selbstbewusstsein. "Die Reifeprüfung" glänzt aber nicht durch spritzige Dialoge (Benjamin "We might as well have been shaking hands." Mr. Robinson: "Well thats not much saying about my wife."), sondern auch innovative Kameraschnitte. So springt er einmal von der Luftmatratze runter und direkt auf sie drauf oder sie sitzen sich nach einem Streit Rücken an Rücken gegenüber. Dazwischen eine riesige Kluft, eine Leere, zwischen dem "Paar", die den Raum füllt, der zwischen ihnen steht. Doch dann ziehen sie sich wieder aus und es kommt die sprichwörtliche Zigarette im Bett und die postkoitale Konversation. Die exzellente Kamerarbeit und Regie zeigt sich auch in den Taucherszenen, denn immer wenn Benjamin nicht mehr weiter weiß, taucht er ab, an seinem Geburtstag sogar mit Sauerstoffflasche und Harpune im Swimmingpool seines Vaters.

"Die Reifeprüfung" ist aber auch eine Hommage ans Autofahren und die amerikanische Landstraße, die die Möglichkeit bietet, schnell noch die Hochzeit seiner Angebeteten zu verhindern. "This whole idea sounds rather baked." Ein herrlicher Film voller guter Dialoge, einfallsreicher Kameraführung, schöner Musik und viel intelligentem Humor. Was will man mehr?

Extras der Jubiläumsausgabe: Featurettes "Looking Back – Ein Film der 1960er Jahre", "Die Rolle der Musik im Film", Szenenanalyse; Interviews mit Dustin Hoffman, Romanautor Charles Webb sowie Produzent Lawrence Turman; Dokumentation über Mike Nichols (ca. 53 Min.); Die Reifeprüfung – 25 Jahre später; Students of the Graduate; Screen Tests; Audiokommentare von Mike Nichols, Dustin Hoffman, Katherine Ross u.v.a.; Behind the Scenes Gallery, Wendecover

von Juergen Weber - 27. Februar 2019
Die Reifeprüfung
Mike Nichols (Regie)

Die Reifeprüfung


STUDIOCANAL 2019
Laufzeit: 102 Minuten
EAN 4006680091341

USA



Weiterlesen