Unterhaltung

It's not my fight, lady

"There will be justice in the West. To this, my brother, I pledge my life.", sagt der Lone Ranger zu seinem Blutsbruder Tonto, doch bis dahin muss er als maskierter Held anonym die Welt und sogar den Präsidenten der USA retten. Butch Cavendish (Christopher Lloyd) lockt durch einen Verräter die Texas Rangers in einen Hinterhalt und tötet sie alle heimtückisch in einer Felsschlucht. Cavendish ist ein lokaler Gutsbesitzer, der bald durch einen Coup die Macht in ganz Texas an sich reißen möchte, doch er hat nicht mit dem Lone Ranger gerechnet. John Reid (Klinton Spilsbury), der einzige Überlebende des Felsschluchten-Massakers, wird nämlich von seinem alten Kindheitsfreund gerettet und wieder gesund gepflegt. Tonto (Michael Horse) ist ein Comanche, der dem weißen Mann hilft, die bösen weißen Männer zu besiegen, denn wenn Cavendish gewinnt, verliert auch sein Volk. Als Cavendish mit einer Eisenbahnwaggon-Entführung sogar den US-amerikanischen Präsidenten Grant (Jason Robards) entführt, kann nur noch The Lone Ranger die mißliche Lage zum Guten wenden.

"Hiho, Silver!" The Lone Ranger war vor dem Film (1981) eine erfolgreiche Radio- und TV-Serie in den USA. Im Gegensatz zur Serie bekam Tonto im Film aber ein erweitertes Vokabular und durfte auch als Reids Lehrer auftreten, der ihm nicht nur das Schießen beibringt, sondern auch, wie man den weißen Hengst "Silver" für sich gewinnen kann. Der Film wurde in New Mexico, Utah und Kalifornien gedreht und besticht durch seine Landschaftsaufnahmen. Zudem wird die Ballade "The Man In The Mask" von der Country-Musik-Legende Merle Haggard erzählt. Eine Liebesgeschichte zwischen John Reid und der Tochter des Zeitungsverlegers wird in der Postkutschenszene zärtlich angedeutet, am Ende des Films jedoch gänzlich ignoriert. Besonders lustig ist auch der Postkutschenüberfall selbst, der sich vor einer märchenhaften Kulisse, wohl in Arizona, abspielt. Alle Insassen verharren in ihren Positionen und unternehmen nichts. Als die junge Frau sich darüber mokiert, sagt einer der Männer: "It"s not my fight, lady." und so müssen sich die beiden Postkutschenlenker alleine der Abwehr der Banditen widmen. In einer gut gelungenen Überleitung von einer Einstellung zum Feuerwerk auf ein mexikanisches Totenfest wird auch die Brutalität der Cavendish-Gangster deutlich: Der Herausgeber der Zeitung, in der die Wahrheit über Cavendish stand, wird kurzerhand aufgeknüpft.

"It’s not the bullet that gets you, it’s the fall", sagt einer der Texas Ranger zu Reid und man möchte dies auch für den mit mehreren Golden Raspberry Awards ausgezeichneten Film reklamieren. Dennoch bleibt der mit seinen Spielzeug-Zügen spielende Bösewicht Butch Cavendish ein großes Vorbild für alle, die sich der dunklen Seiten verschrieben haben, denn seine Träume von einem Neuen Texas, in dem er dem Satz "The manifest destiny will only be slightly changed" eine wirkliche Dimension gibt, bleibt unvergessen. "You are a diseased son of a bitch", antwortet ihm der Präsident, bevor alles in Flammen aufgeht.

Die Legende vom Lone Ranger
William A. Fraker (Regie)

Die Legende vom Lone Ranger


Koch Media 2013
Spielzeit: 97 Minuten
EAN 4020628906689

Deutsch-Türkisches Liebeskarussell zwischen Hamburg und Istanbul

Fatih Akins bester Film endlich auf BluRay. Studiocanal veröffentlicht ihn neu mit einer Reihe von Extras wie entfallenen Szenen, Interviews und einer Featurette. Das deutsch-türkische Verhältnis auf dem Prüfstand.

Lesen

Ich=Jetzt. Malick trifft Rimbaud

Ein Film wie ein Gemälde. Terrence Malick deliriert kunstvoll über eine ménage à trois, die vor allem das Leben im Jetzt feiert. Hochkarätig besetzt meditiert der Kultregisseur über Liebe, Verlust und Tod.

Lesen

Eine nette Reise wird zum Trip in die Vergangenheit

Ein schwedisches Roadmovie, das die Entwicklung und Läuterung eines Menschen am Ende seines Lebens thematisiert. Eindringlich und voller schöner Erinnerungen und Szenen, die hängen bleiben.

Lesen

Blau und Rot: Die Farben der Gewalt

Die beiden Polizisten versuchen in den Gangvierteln von Los Angeles ihr Bestes, aber oft ist das nicht genug. Ein politischer Film über die Bandenkriminalität in L.A. von Dennis Hopper.

Lesen

Romy Schneider in Höchstform

Eine betörende Romy Schneider in ihrer besten Rolle: als Prostituierte. Nach Hélène in "Die Dinge des Lebens" und Lily in "Das Mädchen und der Kommissar", beide von Claude Sautet, avancierte Romy Schneider zur gefragtesten Schauspielerin in Frankreich.

Lesen

Song of Jo(-y): Love will tear us apart - again!

Von London nach Nevada: Eric sucht "das Mädchen aus dem Song" in der Black Rock Desert beim Burning Man Festival, um ihr seinen "Song of Jo(-y)" vorzusingen. Aber die Liebe ist kein "victory march" wie schon Leonhard Cohen sang. Eine einfühlsame Liebesgeschichte nicht nur für Romantiker!

Lesen
Stigmata
Song to Song
Veronica
Einer gegen alle - Trau niemals einem Dieb
The Girl from the Song
Fresh
Better Call Saul
Wenn die Gondeln Trauer tragen
Sandman
Suburra
Gegen die Wand
Marseille
by rezensionen.ch - 2001 bis 2018