Peter Fonda: Der weite Ritt

Ein Western mit Easy Rider

Als "psychodelischen Western" könnte man diese Regiearbeit von Peter Fonda ("Easy Rider") bezeichnen, in der es nicht nur um Freundschaft, sondern auch um Familie geht. Drei Freunde, Harry, Arch und Dan, wollen nach Westen, nach Kalifornien, doch Harry (Peter Fonda) schert alsbald aus, da er seine Frau Hannah (Verna Bloom) und seine Tochter suchen möchte, die er vor Jahren zurückgelassen hatte, weil er das Abenteuer bevorzugte. Als Hauptdarsteller, Co-Autor und Produzent reüssiert Peter Fonda in diesem Western, den er zwei Jahre nach Easy Rider drehte.

Psychodelischer Western

Die ersten Aufnahmen zeigen ein Idyll am Fluss in dem die drei Cowboys ihrem Glück und der Freiheit des Lebens in der Natur huldigen. Unberührte Wildnis, ein Garten Eden, ein Paradies, bis dann plötzlich Dan einen Fisch aus dem Fluss zieht. Ein kleines Mädchen hängt daran und unterbricht den Reigen des Wohlgefühls in dieser idyllischen Natur. Alsbald übernehmen die drei Männer auch allegorische Funktionen, so steht Dan für die Unschuld, Arch für die Weisheit und Harry irgendwo dazwischen. Und dennoch ist er es, der die Angelschnur durchschneidet und das tote Mädchen den Gewalten des Flusses übergibt: geschehen ist geschehen und kann durch nichts wieder rückgängig gemacht werden. Die Szene am Rio Grande nimmt als Miniatur vielleicht schon das spätere Geschehen vorweg, denn als Harry nach sieben Jahren zu seiner Frau zurückkehrt, ist er (vorerst) alles andere als willkommen. Und das Dilemma besteht weiterhin: Freundschaft oder Familie.

Viele Extras

Die Extras: Trailer; TV- und Radiospots; Audiokommentar von Peter Fonda; Dokumentation "The Return of the Hired Hand" (ca. 59 Min.); Oates und Fonda beim National Film Theatre, 1971 (ca. 77 Min.); Dokumentation "The Odd Man" über den Drehbuchautor Alan Sharp (ca. 52 Min.); Anmerkungen von Martin Scorsese; Josh Olson über "Der weite Ritt" (ca. 2 Min.); Zusätzliche Szenen (ca. 21 Min.); Bildergalerie mit seltenem Werbematerial; 20-seitiges Booklet von Sascha Westphal mit einem Essay zum Film und seiner Entstehungszeit mit Standfotos und Erklärungen.

Der weite Ritt
Peter Fonda (Regie)
Der weite Ritt
Laufzeit: 91 Minuten
Mediabook, 1 Blu-ray und 2 DVDs
Plaion 2019
EAN 4020628811914

Symbole für ein vereintes Europa

Diese Edition enthält die vier Filme "Rot", "Weiß", "Blau" und "Die zwei Leben der Veronika" des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski. Grosse europäische Filmkunst.

Drei Farben Edition

Kafkas Schlaflosigkeit als Bedingung seiner literarischen Arbeit

"Kafka träumt" zeigt, wie wichtig Träume für das literarische Schaffen des Schriftstellers waren.

Kafka träumt

Wege zu Caspar David Friedrich

Rathgeb begibt sich in einer behutsamen Annäherung auf Spurensuche, um den Lesern zu einem besseren Verständnis des Künstlers zu verhelfen.

Maler Friedrich

Leibfreundlichkeit

Ein Zeugnis für die christliche Anthropologie und ein sanftmütiges Plädoyer für Leibfreundlichkeit.

Theologie des Leibes in einer Stunde

Purple Rain's laszive Erotik

Einen Neon-bunt schillernder Ausflug in die 80er-Jahre verspricht Prince' 1984er-Film und Album "Purple Rain".

Purple Rain

Sich vergessen

Das kleine Büchlein mit einer sommerlichen Lyrik-Sammlung versammelt die Elite der deutschen Lyrik.

Sommergedichte