Literatur

Hoffnung zwischen Trümmern und Ruinen

Mit knappen Worten erzählt dieses beeindruckende Bilderbuch eine Geschichte, wie sie in vielen Ländern der Erde vorkommt. Eine Familie überlebt den Krieg, verliert sich nicht zwischen Trümmern und Ruinen, ja, irgendwann gibt es sogar wieder ein Lächeln. Es sind nur wenige Textzeilen, die das wunderschöne Kinderbuch bietet, ein Hauch von Text, der die beeindruckenden Bilder der Berliner Illustratorin Sonja Danowski dezent untermalt.

Sehr feinfühlig im Text und einmalig schön, atmosphärisch und einfühlsam von der Bebilderung her, erzählt das Buch in wenigen Zeilen und Worten ein Kriegsschicksal. Das Leben zwischen Trümmern, Scherben und Asche. "Doch eines Tages begann jemand zu spielen. An einem anderen Tag fing ein fremdes Mädchen an zu lachen". Hoffnung, Rückkehr zu einem Alltag. Irgendwie. "Wir waren am Leben".

Es geht eine starke Kraft aus von diesem Buch: es sensibilisiert, macht damit auch kleinen Lesern verständlich, wie wertvoll Familie, Freunde und Gemeinschaft sind, mit wie wenig man zufrieden sein kann, wie bescheiden das Glück sein kann. Ein Buch, in dem die Bilder viel, viel mehr erzählen, als die Zeilen darunter. "Wir waren am Leben. Es war wie ein Fest."

Der Anfang
Sonja Danowski (Illustration)
Paula Carballeira
Emilia Blasco Gärtner (Übersetzung)

Der Anfang


Bohem Press 2014
Originalsprache: Englisch
36 Seiten, gebunden
EAN 978-3855815418

Das Leben im römischen Reich

Das Leben im römischen Reich nördlich der Alpen anschaulich gemacht für Kinder und Jugendliche anhand von Funden und Rekonstruktionen.

Lesen

Kunst mit Kindern betrachten

Die Auseinandersetzung mit Kunst will gelernt sein. Der Prestel-Verlag bietet kleine Büchlein, mit denen man das Kunstbetrachten speziell mit Kindern lernen kann.

Lesen

Schmerzen begreifen

Ein Kind wird ernsthaft krank. Eine seltene Nierenkrankheit. Schlimm genug. Zunächst für die Eltern. Ihr Sohn, der kleine Malo, muss nun mehrmals wöchentlich ins Krankenhaus und erfährt nun den Schmerz: Spritze, Kanülen, Infusionen. Malo versteht nicht, was ihm passiert. Wie nur können Kinder Schmerzen begreifen?

Lesen

Das unkorrekte Sujet

Lewis Carroll war vernarrt in kleine Mädchen. Etwas zu vernarrt, muss man sagen. David R. Slavitt spürt in seinem Roman den unschönen Hintergründen zu "Alice im Wunderland" nach.

Lesen

Villa Kugelrund

Ein vergnügliches Buch über die Tierklinik von Dr. Kugelrund, wo kein Auge trocken bleibt - nicht etwa vor Schmerz, sondern vor Lachen.

Lesen

"Nein, ich schaff das allein!"

Ein wunderbares Bilderbuch über kindliche Phantasie und Kreativität und über die Klugheit der Großen, die Kleinen auch mal selbst etwas tun zu lassen.

Lesen
Physik der Schwermut
Hector und die Suche nach dem Paradies
Die Geschichte von Herrn Sommer
Kleinigkeiten
Der Trick
Lila, Lila
Hundert Tage
Der Fremde
Stolz und Vorurteil
Im Westen nichts Neues
Finnisches Requiem / Finnisches Roulette
Der Geliebte der Mutter
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017