Paula Carballeira: Der Anfang

Hoffnung zwischen Trümmern und Ruinen

Mit knappen Worten erzählt dieses beeindruckende Bilderbuch eine Geschichte, wie sie in vielen Ländern der Erde vorkommt. Eine Familie überlebt den Krieg, verliert sich nicht zwischen Trümmern und Ruinen, ja, irgendwann gibt es sogar wieder ein Lächeln. Es sind nur wenige Textzeilen, die das wunderschöne Kinderbuch bietet, ein Hauch von Text, der die beeindruckenden Bilder der Berliner Illustratorin Sonja Danowski dezent untermalt.

Sehr feinfühlig im Text und einmalig schön, atmosphärisch und einfühlsam von der Bebilderung her, erzählt das Buch in wenigen Zeilen und Worten ein Kriegsschicksal. Das Leben zwischen Trümmern, Scherben und Asche. "Doch eines Tages begann jemand zu spielen. An einem anderen Tag fing ein fremdes Mädchen an zu lachen". Hoffnung, Rückkehr zu einem Alltag. Irgendwie. "Wir waren am Leben".

Es geht eine starke Kraft aus von diesem Buch: es sensibilisiert, macht damit auch kleinen Lesern verständlich, wie wertvoll Familie, Freunde und Gemeinschaft sind, mit wie wenig man zufrieden sein kann, wie bescheiden das Glück sein kann. Ein Buch, in dem die Bilder viel, viel mehr erzählen, als die Zeilen darunter. "Wir waren am Leben. Es war wie ein Fest."

Der Anfang
Sonja Danowski (Illustration)
Emilia Blasco Gärtner (Übersetzung)
Der Anfang
36 Seiten, gebunden
Originalsprache: Englisch
EAN 978-3855815418

Tierische Freundschaft in Kriegszeiten

Der Fuchs ist Adrian Goigingers zweiter Spielfilm und erzählt wieder eine persönliche Familiengeschichte in intimen Bildern.

Der Fuchs

Russlands Krieg

Wie wünschenswert wäre es doch, wenn Pawel Filatjews Buch in allen Ländern dieser Welt gedruckt und gelesen werden könnte.

ZOV – Der verbotene Bericht

Ein kompakter Überblick zur Ukraine

Gwendolyn Sasse behandelt in dem dünnen Band die aktuell drängenden Fragen zum Krieg Russlands gegen die Ukraine und räumt mit verbreitetem Irrglauben auf; entsprechend wichtig ist er angesichts der Vielzahl von Argumenten, unbewiesenen Behauptungen und öffentlich geäußerten Zweifeln.

Der Krieg gegen die Ukraine

Vom Bankrott liberaler Illusionen

Nach dem Zerfall der Sowjet-Union ist die Welt nicht friedlicher geworden. Carlo Masala betrachtet Chaos und Regellosigkeit nicht als Übergangszustand. Die Gefahr dieser "Weltunordnung" sieht er weniger in einer nuklearen Konfrontation zwischen Großmächten als in Staatszerfall, Terrorismus und Kriegen in vielen Weltregionen.

Weltunordnung

Strategien eines Dominators

Als wesentlichsten aller "westlichen Werte" identifiziert der Autor das Kapital, das Fundament der globalen Freiheit in einer US-definierten, unipolaren Welt.

Bis alles in Scherben fällt

Was gibt’s Neues vom Krieg – im Jahr 2022?

Historische Fakten, unkonventionelle, provokative Thesen und kontrovers zu diskutierende Ansichten über den Krieg in der Ukraine.

Die Russen kommen!