Ratgeber

Arbeitssuche und Bewerbung in Grossbritannien, Frankreich, Italien und Spanien

Den Wunsch, vorübergehend oder auf Dauer im Ausland zu arbeiten, hegen viele, doch wohl nur wenige verwirklichen ihn. Dabei sind die Hürden innerhalb von Europa - zumindest auf der gesetzlichen Ebene - nicht hoch. Die Personenfreizügigkeit soll die Gleichbehandlung von In- und Ausländern sicherstellen. Wenigstens in der Theorie kämpfen In- und Ausländer also mit gleich langen Spiessen um einen Job. In der Praxis sieht es freilich anders aus: Ausländer haben den entscheidenden Nachteil, dass sie die länderspezifischen Gepflogenheiten bei Bewerbungen nicht so gut kennen. Hinzu kommt, dass sie die Landessprache in der Regel weniger gut beherrschen. Hier setzt das vorliegende Handbuch an.

Die Autoren haben in Zusammenarbeit mit Fachleuten wichtige Informationen für Grossbritannien, Frankreich, Italien und Spanien zusammengestellt. Die 60 bis 70 Seiten, die jedem Land gewidmet sind, wurden unterteilt in:

- Tipps zur Arbeitssuche
- Formulierungshilfen
- Bewerbungspraktiken
- Schlüsselwörter zum Bildungswesen
- Administratives
- Nützliche Adressen

Im Kapitel Arbeitssuche findet man Tipps für die Recherche zur Arbeitsmarksituation, Hinweise für die Arbeitssuche vor Ort und von Deutschland aus sowie zahlreiche Hinweise, wo Stellen ausgeschrieben werden (online und Printmedien).

Die Formulierungshilfen enthalten Bausteine für die schriftliche Bewerbung, Fragen, die vom Arbeitgeber gestellt werden können und Fragen, die von Gesetzes wegen nicht gestellt werden dürfen sowie Fragen, die man als Bewerber stellen könnte.

Zentral ist das Kapitel Bewerbungspraktiken. Hier erfährt man, wie der Lebenslauf gestaltet werden sollte und welche Bestandteile er enthalten muss. Ein paar Musterlebensläufe dienen als Beispiele. In gleicher Form wird auf den Begleitbrief eingegangen. Anschliessend werden die typischen Formen und Merkmale eines Vorstellungsgesprächs erklärt.

Im Bereich Schlüsselwörter zum Bildungswesen werden die Ausbildungsgänge, Schulbezeichnungen und Abschlüsse, die von Land zu Land variieren, aufgeführt.

Im Kapitel Administratives kommen rechtliche Fragen zur Sprache: Aufenthaltsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherung und Steuern.

Abschliessend findet man nützliche Adressen in Deutschland und dem jeweiligen Land.

Dem Länder-Teil geht ein Bereich mit allgemeinen Informationen voran, wo insbesondere Adressen und Quellen im Internet angegeben sind. EU-Bildungsprogramme und Austausch- und Praktikantenprogramme sind aufgelistet.

Das Handbuch ist klar strukturiert und enthält sehr viele Tipps sowie Informationen, die unumgänglich sind, wenn man sich in einem anderen Land bewerben will. So gewinnt man an Sicherheit und kann sein Vorhaben systematischer und selbstbewusster anpacken. Ein Nachteil für Schweizer und Österreicher ist, dass das Buch auf Deutschland zugeschnitten ist. Einige Adressen, die im eigenen Land weiterhelfen, müssen daher selbständig recherchiert werden. Insgesamt ist das Werk aber sehr empfehlenswert.

von Jan Rintelen - 25. Dezember 2004 - Short URL http://goo.gl/Ev4ql

Ratgeber Beruf

Das Bewerbungshandbuch für Europa
Dirk Neuhaus
Karsta Neuhaus

Das Bewerbungshandbuch für Europa


ILT-Europa 2004
301 Seiten, broschiert
EAN 978-3930627004

Starthilfe und Beratung für FreiberuflerInnen

In erster Linie soll es ein Ratgeber für FreiberuflerInnen sein - von der Geschäftsidee und der Gründung über Expansion bis hin zu prekären Situationen.

Lesen

Ein Traumjob?

Der Beruf Politikberatung bietet Chancen für Hochschulabsolventen. Ein empfehlenswerter Sammelband gibt Aufschluss über Inhalte, Anforderungen und Einstiegschancen.

Lesen

Beratung als Zukunftsmarkt

Die Autorin führt in die Theorie und Praxis der Beratungspsychologie ein. Zudem schafft Nussbeck Ordnung im unüberschaubaren Beratungsmarkt.

Lesen

Menschen mit Macht

Das Wesen von Macht macht Katja Kraus nicht begreiflich, sie zeichnet aber interessante und gut leserliche Portraits von einigen Menschen mit Macht.

Lesen

Über die (Un)vereinbarkeit von Familie und Beruf

Hochschilds Studie belegt eine Verschiebung der Bedeutung zwischen Familie und Arbeit. Während die Arbeit immer mehr an Dominanz gewinnt, wird die Familie in den Hintergrund gedrängt.

Lesen

Gelassenheit beim Scheitern

Das Scheitern ist ein beständiger Teil unseres Alltags. Dennoch ist es tabuisiert und wird ziemlich konsequent verdrängt. Die Autoren des vorliegenden Buches plädieren für eine andere Sichtweise. Sorgfältige Analysen und Neubewertungen sollen zu einem insgesamt entspannteren Umgang auf individueller und organisatorischer Ebene führen.

Lesen
Gefühle lesen
Der Silberlöffel
Trotz allem Ich
Meditation hilft heilen
Von der Freude, den Selbstwert zu stärken
Brief an mein Leben
Das Ende meiner Sucht
Prüfungstraining für Wirtschaftsstudierende
Sozialhilfe von A-Z
Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte
KONZ. Das Arbeitsbuch zur Steuererklärung 2015/16 / KONZ 2016. 1000 ganz legale Steuertricks
Das Viele und das Eine
by rezensionen.ch - 2001 bis 2016