Bryan Talbot: Grandville 2

LeBrock im Element

Der Psycho-Killer "Mad Dog" Mastock entkommt auf dem Weg zum Schafott aus dem Hochsicherheitstrakt des London Tower. Wenige Tage später beginnt in der Grandville Paris eine Mordserie, die Mad Dogs Handschrift trägt. Detective Inspector LeBrock und sein Assistent Roderick Ratzi nehmen sofort die Fährte auf, denn der "verrückte Hund" verbreitet nicht nur eine Spur des Terrors und Verwüstung, sondern auch eine Spur, die immer deutlicher in eine Richtung zeigt. Während der erste Band der Serie sich deutlich auf 9/11 bezog, wird in Band 2 vor allem der verheerende Einfluss von Terroristen, die sich gerne als Befreier darstellen, in den Focus genommen. Terroristen stellen sich oft als vermeintliche radikale Avantgarde an die Spitze einer Befreiungsbewegung und entfernen sich mit zunehmenden propagandistischen Erfolgen immer mehr von ihrer Basis. Britannia, das nach einem Sieg Napoleons bei Waterloo zu einer Sozialistischen Republik und Kolonie vom "Empire France" wird, ist nur mehr ein kleiner, unbedeutender Staat, mit dem Empire France über die Kanalbrücke verbunden und nunmehr autonom, aber der Gouverneur Britanniens ist korrupt und bald fallen auch andere, noch höher gestellte Helden des Unabhängigkeitskampfes.

Steampunk macht Dampf!

Ever heard of Steampunk? Das Genre, das sich u.a. auf die Vorbilder Jules Verne und H.G. Wells zurückführen läßt, da sie - so wie die erst im 21. Jahrhundert entstandene Comickategorie - schon im 19./20. Jahrhundert futuristische und technologische Entwicklungen vorwegnahmen und diese mit industriellem Fortschritt und dem viktorianischen Charme der Vergangenheit vermengten, lässt hier - in vorliegendem impressiven Comic - einigen Dampf ab. Keith Laumer, Ronald W. Clark, Harry Harrison und Michael Moorcock hatten in den 60ern und 70ern das Steampunk-Genre in Romanen weitergeführt, bis K.W. Jetter den Begriff Ende der 70er als neue Literatur-Kategorie ins Spiel brachte. Aber auch Terry Gilliams "Brazil" könnte als Vorbild gedient haben, sowie natürlich ein gewisser Sir Arthur Conan Doyle.

Liebe ohne Regress

Bryan Talbot, dem lesenden Publikum u.a. bekannt durch "Sandman" und "Heart of Empire", verneigt sich mit seiner Steampunk-Serie vor Meistern wie J.J. Grandville, Albert Robida, Sir Arthur Conan Doyle und Quentin Tarantino. "Die "fantastische Nostalgie Grandville" führt in ein Paris der Jahrhundertwende, in dem viele Tiere die Stadt bevölkern und eine Gruppe gegen die andere kämpft. Besonders angetan ist Detective Inspector LeBrock aber natürlich von seinesgleichen, der schönen Prostituierten Billie, die ihn frappierend an seine verflossene Liebe Sarah (Band 1) erinnert. Billie ist es auch, die ihn auf die richtige Spur führt, denn Mad Dog beginnt seine Mordserie im Milieu und wie man weiß, haben Polizisten dorthin notgedrungen immer besonders gute Kontakte. In einem dramatischen Showdown rettet Billie in einem äußerst sexy Kostüm als Todesengel LeBrock dann sogar das Leben, aber für ihre Liebesdienste am nächsten Tag will sie dann doch bezahlt werden. Für LeBrock steht der eigentliche Kampf aber erst noch bevor und dafür braucht er ohnehin einen klaren Kopf und bezahlt sie ohne Regress.

Grandville 2
Grandville 2
Mon Amour
104 Seiten, gebunden
EAN 978-3943808032

Kafkas Schlaflosigkeit als Bedingung seiner literarischen Arbeit

"Kafka träumt" zeigt, wie wichtig Träume für das literarische Schaffen des Schriftstellers waren.

Kafka träumt

Wege zu Caspar David Friedrich

Rathgeb begibt sich in einer behutsamen Annäherung auf Spurensuche, um den Lesern zu einem besseren Verständnis des Künstlers zu verhelfen.

Maler Friedrich

Leibfreundlichkeit

Ein Zeugnis für die christliche Anthropologie und ein sanftmütiges Plädoyer für Leibfreundlichkeit.

Theologie des Leibes in einer Stunde

Sich vergessen

Das kleine Büchlein mit einer sommerlichen Lyrik-Sammlung versammelt die Elite der deutschen Lyrik.

Sommergedichte

Liebesbeziehungen heute

West analysiert eine Vielzahl von Problemen, die mit der sog. sexuellen Revolution verbunden sind und empfiehlt eine Neubesinnung auf Ehe, Familie und das christliche Menschenbild.

Von der Finsternis des Leibes

Im Garten verweilen

Im Zentrum dieser kleinen, gelungenen Anthologie steht das Thema "Garten".

Der Garten der Poesie