Rainer Wehrhahn, Verena Sandner Le Gall: Bevölkerungsgeographie

Aktuelles Standardlehrbuch der Bevölkerungsgeographie

Kurz und übersichtlich ist das Buch aus der Reihe "Geowissen kompakt". Trotzdem enthält es das Wesentliche: vor allem die Kapitel zum demographischen Wandel und zur Migration. Schon das Layout kommt mit Zwischenüberschriften am Rand der Übersicht zugute.

Dass es "nur" in schwarz-weiß gehalten ist, tut dem Verständnis auch hinsichtlich der Diagramme und Abbildungen keinen Abbruch. Das Lehrbuch lässt sich leicht lesen, ist aktuell (sowohl was die Daten als auch was die Theorien anbelangt) und legt meist Wert auf präzise Begriffe. Insofern ist es wohl eines der besten aktuellen einführenden Bücher zur Bevölkerungsgeographie, das momentan zu haben ist. Erfreulich ist auch, dass die AutorInnen bemüht scheinen, die Sachverhalte neutral darzustellen und nicht in offen rassistische Töne verfallen, wie es andernorts zu lesen ist.

Ganz frei von tendenziösen Darstellungen sind sie allerdings auch nicht: Die Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur (u.a. Deutschlands) wird bewertet und mit negativ konnotierten Begriffen wie "Überalterung" (S. 60) besetzt. Das Buch folgt so dem allgemeinen Diskurs vom "Problem Überalterung", womit dann in der Politik Sozialkürzungen gerechtfertigt werden. Auch hinsichtlich der "Schrumpfung" und der Integration folgt das Buch den herrschenden Diskursen und hält sich nicht mit Kritik auf. "Integration" bspw. wird zumindest unterschwellig positiv betrachtet und nicht problematisiert. Die Denkarbeit müssten die AutorInnen gar nicht selbst zustande bringen, sondern nur darauf hinweisen bzw. kritische Gedankengänge rezipieren und im Buch zusammenfassen - denn die sind schon vorhanden. Z. B. hier.

Bevölkerungsgeographie
Bevölkerungsgeographie
158 Seiten, broschiert
WBG 2011
EAN 978-3534156283

Wie der Mensch seine Lebensgrundlagen zerstört

Wenn wir weiter wirtschaften, als wäre die Welt grenzenlos, werden wir unweigerlich unsere eigenen Lebensgrundlagen zerstören – außer wir akzeptieren, dass die Grenzen der Natur unsere Freiheit beschränken.

Homo destructor. Eine Mensch-Umwelt-Geschichte.

Wasserrauschen

Hasan Severs zweiter Roman schildert die Zusammenkunft zweier Menschen, die achtzehn Jahre zuvor ein Paar waren.

Wasserrauschen

Ein Schaf in Not

Hans-Christian Schmidt hat mit seinem Kinderbuch über Schafe eine symbolische Erzählung über Menschen auf der Flucht verfasst.

Eine Wiese für alle

Im Nahen Osten drängt die Zeit

Im Maghreb und dem Nahen Osten herrscht das Chaos, doch Europa darf seine Nachbarn nicht aufgeben - auch aus eigenem Interesse.

Die Achse des Scheiterns

Sympathische Lebensgeschichten – Unterwegs mit Linda Zervakis in Griechenland

Hellwach, herzlich und wirklich komisch, also sehr unterhaltsam erzählt Linda Zervakis bunte, verschlungene Lebensgeschichten.

Etsikietsi

USA-Reportage

Ein Reiseführer als lange Reportage über das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten".

USA