E-Mail-Adresse für den Newsletter

E-Mail-Adresse für den Newsletter

Fundierter Einstieg in die Kostenrechnung

Die Kostenrechnung gehört zu den Grundpfeilern betriebwirtschaftlichen Denkens und Handelns. Nur wer die Grundlagen der Kostenrechnung beherrscht, weiß um die Wirkung von Kosten, kann Kostenstrukturen beurteilen und weiß um den Einfluss von Kosten auf eine Vielzahl operativer und auch strategischer Managemententscheidungen. Dementsprechend zählt die Kostenrechnung zu einem unverzichtbaren Fachgebiet insbesondere des Grundstudiums aller betriebswirtschaftlichen Studiengänge.

Der vorliegende Band aus der Reihe "Beck-Wirtschaftsberater" richtet sich in erster Linie an Studienanfänger und vermittelt - wie es der Buchtitel verspricht - ein Basiswissen der Kostenrechnung: Kapitel I führt in die Aufgaben der Kostenrechnung innerhalb des betrieblichen Rechnungswesens ein, zeigt die Grundlagen der Kostentheorie, die Vielfalt kostenrechnerischer Basisbegriffe und die diversen Kostenrechnungssysteme auf. Kapitel II widmet sich der Systematisierung, Erfassung und Abgrenzung der wichtigsten Kostenarten. Kapitel III bietet einen Überblick über die Kostenstellenrechnung und erläutert vor allem die Verfahren und Probleme der Betriebsabrechnung. Nach einer Einführung in die Kostenträgerrechnung stehen im Mittelpunkt des Kapitels IV die unterschiedlichen Kalkulationsverfahren, d.h. die Möglichkeiten, die Kosten letztlich den betrieblichen Leistungen zuzurechnen. Während sich die ersten vier Kapitel mit dem traditionellen System der Kostenrechnung auf der Basis von Vollkosten befassen, zeigt das Kapitel V die unterschiedlichen Möglichkeiten der Teilkostenrechnung zur Lösung spezieller Entscheidungsprobleme, wie z. B. Optimierung des Produktionsprogramms, Break-Even-Analysen, Make-or-buy-Entscheidungen, Ermittlung von Preisuntergrenzen und Durchführung von Verfahrensvergleichen. In den beiden letzten Kapiteln werden mit der Plankostenrechnung (VI) die Möglichkeiten der wirksamen Planung und Kontrolle von Kosten referiert und neuere Instrumente des Kostenmanagements (VII) vorgestellt. Den Mittelpunkt des Kostenmanagements bildet die Erhöhung der Kostentransparenz zum Zweck der aktiven und antizipativen Beeinflussung der Kosten. Als Bezugsobjekte eines so verstandenen Kostenmanagements gelten Produkte, Potenziale und Prozesse. Folglich werden z.B. die Prozesskosten-, Zielkosten- und Lebenszykluskostenrechnungen behandelt, um den veränderten Rahmenbedingungen in der Kostenstruktur von Unternehmungen (Verschiebungen hin zu fixen Gemeinkosten) Rechnung zu tragen.

Der klare Vorteil dieses Buches besteht in der konsequenten Beschränkung auf die Grundlagen der Kostenrechnung. Die gelungene didaktische Aufbereitung mit vielen Beispielen und Abbildungen sowie einem Glossar (mit der Zusammenfassung und Erläuterung der wichtigen Begriffe der Kosten- und Leistungsrechnung) erleichtert vor allem Studienanfängern die Auseinandersetzung mit dieser Materie. Die Erstauflage ist 1998 erschienen und zeigt, dass sich dieser Band in der nunmehr fünften Auflage als schneller und dennoch fundierter Einstieg in die Kostenrechnung für Studierende an Hochschulen und Akademien sowie für Praktiker etabliert hat.


von Bernd W. Müller-Hedrich - 02. Juni 2008
Basiswissen Kostenrechnung
Germann Josse

Basiswissen Kostenrechnung


Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträger, Kostenmanagement
dtv 2007
272 Seiten, broschiert
EAN 978-3423508117