Wirtschaft

Theorie und Praxis der Investitionsrechnung

Aufgrund ihrer oftmals langfristigen Folgewirkungen, hohen Kapitalbindung und schwierigen Revidierbarkeit sowie nicht zuletzt wegen der vielfältigen Interdependenzen mit anderen betrieblichen Teilbereichen nehmen Investitionsentscheidungen einen maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg oder Misserfolg des gesamten Unternehmens. Unterlassene, verspätete, fehlgerichtete oder fehlerhafte Investitionsentscheidungen führen nicht selten zu Wettbewerbsschwächen und infolgedessen zu Erfolgs- und Finanzkrisen. Da Investitionsentscheidungen vor allem auf der rechnerischen Gegenüberstellung aller Nutzen und Kosten eines Investments basieren, zählen die Investitionsrechnungen zu den zentralen Inhalten eines jeglichen betriebswirtschaftlichen Curriculums.

An diesen Überlegungen knüpft das vorliegende Lehrbuch von Kay Poggensee, Professor für Internes Rechnungswesen mit dem Schwerpunkt Investitionslehre an der FH Kiel, an und richtet sich an Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Master-Studiengänge sowie an Lernende an Berufsakademien und Weiterbildungseinrichtungen. Das Werk behandelt in sechs Kapiteln die folgenden Schwerpunkte:

Kapitel 1 "Einführung in die Investitionsrechnung" - hier werden die Bedeutung und Relevanz sowie die Zielsetzung der Investitionsrechnung erläutert. Danach werden die einzelnen Rechnungsmethoden systematisch gegenübergestellt sowie die aufbauorganisatorische Verankerung der Investitionsrechnung und die Phasen des Investitionsentscheidungsprozesses beschrieben. Mit dem Aspekt der Datenbeschaffung, vermutlich dem Hauptproblem einer erfolgreichen Investitionsrechnung, und der Thematisierung der Grenzen der mathematischen Modelle zur Abbildung der Realität komplexer praktischer Entscheidungssituationen wird das Einführungskapitel abgerundet.

Kapitel 2 "Statische Investitionsrechnungsverfahren" - diese zwar methodisch umstrittenen Verfahren sind in der Praxis in kleinen Unternehmen noch sehr verbreitet und werden deshalb zu Recht von Poggensee aufgegriffen. Im Rahmen eines sog. Baukastensystems werden die bekanntesten vier statischen Investitionsrechnungsverfahren, ihre Kriterien, Formeln, Risiken im Einzelnen und die Anwendung für praktische Fragestellungen präsentiert.

Kapitel 3 "Dynamische Investitionsrechnungsverfahren" - nach einem Überblick über die Modellannahmen der dynamischen Investitionsrechnungsverfahren folgt eine knappe Einführung in die finanzmathematischen Grundlagen. Anschließend wird gezeigt, wie sich die fünf klassischen dynamischen Verfahren sachgerecht auf Praxisfälle anwenden lassen und wie die erzielten Rechenergebnisse interpretiert werden können.

Kapitel 4 "Alternativenauswahl und Investitionsprogrammplanung" - hier werden die Techniken für die Auswahl von Investitionsalternativen und die Möglichkeiten der Investitionsprogrammplanung präsentiert. Des Weiteren werden u. a. die Nutzwertanalyse als Verfahren zur Berücksichtigung mehrdimensionaler Zielfunktionen und die Kontoentwicklungsplanung als Technik zur Abbildung der Liquidität bei einer Investitionsentscheidung behandelt.

Kapitel 5 "Optimale Nutzungsdauer und optimaler Ersatzzeitpunkt" - hier wird die wirtschaftliche Optimierung der bisher als exogene Variable betrachteten Nutzungsdauer aufgezeigt. Im Mittelpunkt stehen die Überlegungen und Verfahren zur Nutzungsdaueroptimierung sowie zur Anwendung der entsprechenden Kalküle auf Praxisfälle.

Kapitel 6 "Investitionsentscheidungen unter Unsicherheit" - während bei den vorangegangenen Kapiteln angenommen wurde, dass alle Rechenelemente mit Sicherheit bekannt sind, wird nun das Problem Unsicherheit in der Investitionsrechnung und -entscheidung ausführlich untersucht. Dabei geht es vor allem um Korrekturverfahren, Sensitivitätsanalysen und Entscheidungsregeln sowie um die Betrachtung von Risiko durch Wahrscheinlichkeitsverteilungen im Rahmen der sequenziellen Planung, der Risikoanalyse und in der Portfolio-Selection-Theorie.

In der vorliegenden dritten Auflage wurde das einführende Kapitel an die Weiterentwicklung der Wirtschaftstätigkeit in der Praxis in den vergangenen Jahren angepasst. Im Kapitel 4 wurden Ergänzungen zur Kontoentwicklung und insbesondere zur Linearen Optimierung vorgenommen. Für zukünftige Auflagen dieses Buches könnte man sich im Hinblick auf die Bewertungsproblematik öffentlicher Investitionen noch die Aufnahme eines weiteren Abschnitts vorstellen, in dem geeignete Kosten-Nutzen-Modelle, beispielsweise die spezifischen Annahmen und Lösungsansätze einer Cost-Benefit-Analysis, behandelt werden.

Alles in allem hat Poggensee ein durchaus anspruchsvolles Lehrbuch vorgelegt, das sich von manch anderen gängigen investitionsbezogenen Studienbüchern durch einen echten Mehrwert abhebt. Der Verfasser begnügt sich nicht mit der sonst üblichen deskriptiven Präsentation der einzelnen Investitionskalküle, sondern legt Wert auf eine gründliche Erarbeitung der Theorien, welche den einzelnen Verfahren der Investitionsrechnung zugrunde liegen. Er macht konsequent und wiederholt deutlich, dass eine Umsetzung der verschiedenen Rechenmodelle in der Praxis nur in Verbindung mit einem kritischen Verständnis für die dabei getroffenen Annahmen möglich ist.

Gut gelungen ist auch die methodisch-didaktische Aufbereitung und Gestaltung des Buches. Lernziele zu Beginn eines jeden Kapitels sowie Anwendungsbeispiele und Fallstudien mit Lösungen erleichtern die individuelle Lernzielkontrolle. Hinzu kommt, dass der immer stärkeren Durchdringung von Praxis und Lehre durch den Einsatz der Informationstechnologie Rechnung getragen wird und die meisten investitionsrechnerischen Fragestellungen mit der Tabellenkalkulation Excel aus dem MS Office Paket gelöst werden. Die in Abbildungen im Buch hinterlegten Rechenergebnisse für die vielen Beispiele bzw. Aufgaben, die mit Excel erstellt wurden, stehen auf der Homepage des Verlags zum Download zur Verfügung.

Fazit: Dieses Lehrbuch kann der anvisierten Zielgruppe - den Teilnehmern betriebswirtschaftlicher Studiengänge an Hochschulen und weiterführenden Fortbildungsinstitutionen - aber auch Praktikern, welche sich mit der "Baustelle Investitionscontrolling" befassen, bestens empfohlen werden.

Investitionsrechnung
Kay Poggensee

Investitionsrechnung


Grundlagen - Aufgaben - Lösungen
Springer Gabler 2014
349 Seiten, broschiert
EAN 978-3658030902

Einführung in die Konzepte und Methoden des Rechnungswesens

Eine profunde Einführung in Bilanzierung und Kostenrechnung, den beiden Schwerpunkten des Rechnungswesens.

Lesen

Börse verstehen

Die komplizierte und verschlungene Börsenmaterie verständlich aufbereitet.

Lesen

Investition und Investitionsmanagement von Unternehmen

Dieses empfehlenswerte Lehrbuch befasst sich praxisnah mit den wichtigsten Fragen der Investition und des Investitionsmanagements von Unternehmen.

Lesen

Ein systematischer Überblick über das Finanzmanagement

Das bewährte Lehr- und Handbuch des renommierten Professoren-Trios setzt sich umfassend und grundlegend mit den zentralen Finanzierungsproblemen auseinander.

Lesen

Aufgaben, Techniken und Systeme der Kosten- und Erlösrechnung

Das Werk befasst sich nicht nur mit dem Standardrepertoire der KER, sondern setzt sich auch mit den wichtigsten in Theorie und Praxis der KER diskutierten speziellen Themen und Problemstellungen auseinander.

Lesen

Die Europäische Währungsunion verstehen

Ein gut verständlicher und dennoch fundierter Überblick über die spannende, wichtige und hochaktuelle Thematik der Europäischen Währungsunion.

Lesen
Controlling im Handel
Das Value-Investing-Handbuch
Shared Services und Business Process Outsourcing
Unternehmensführung
Europäische Integration
Risikomanagement in Kreditinstituten
Systeme der Kosten- und Erlösrechnung
Unternehmensbewertung
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Die Dresdner Bank im Dritten Reich
Einführung in das Controlling - Übungsbuch
by rezensionen.ch - 2001 bis 2017